Wein:Weinanbaugebiet Sardinien

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge Sardiniens
Lage Sardiniens in Italien
Sardische Provinzen:
Blau: Sassari, gelb: Nuoro, violett: Oristano,
oliv: Südsardinien, hellblau: Cagliari

Das Weinanbaugebiet Sardinien ist im Vergleich zu den anderen Anbaugebieten Italiens ziemlich unbekannt. Der Weinbau ist dennoch ein wichtiger Wirtschaftszweig der italienischen Insel.

Allerdings belegen einige archäologische Untersuchungen, dass schon in der Nuraghenkultur um 1600 v. Chr. Weinanbau betrieben wurde. Diese Kultur wurde von den Puniern und Römern übernommen sowie von den folgenden Besatzern der Insel.

Weine und Anbaugebiete[Bearbeiten]

Fast alle sardische Weine tragen das Prädikat DOC. Bekannt sind u.a. folgende Weine:

Rotweine[Bearbeiten]

  • Cannonau (auch Grenache genannt), ein kräftiger Rotwein, der auf ganz Sardinien angebaut wird.
  • Monica di Sardegna, eine autochthone Rotweinrebe aus Sardinien, insbesondere aus der Provinz Cagliari
  • Carignano del Sulcis, ein mehr oder weniger intensiv farbiger Rotwein aus der Region westlich von Cagliari im Südwesten der Insel
  • Girò, ein weiterer Rotwein aus der Cagliari- und Oristano-Region

Weißweine[Bearbeiten]

  • Vermentino di Gallura, einziger Weißwein aus Sardinien mit DOCG-Prädikat, Gallura ist eine nordostsardische Region. Die mit diesem Wein bestockte Rebfläche beträgt rd. 700 ha, die sich vorzugsweise an den Hängen der Küste befinden.
  • Vernaccia di Oristano, ein DOC-Weißwein aus der Provinz Oristano im Westen der Insel. Der Wein wird als Aperitif bei einer Temperatur von 8-10 °C, zu Tisch mit 12 °C genossen.
  • Malvasia, auch Malvasia di Bosa aus der Provinz Oristano oder Malvasia di Cagliari aus den Provinzen Cagliari und Oristano.
  • Nasco, aus den Provinzen Cagliari und Oristano
  • Torbato Alghero aus der Provinz Sassari im Nordosten
  • Nuragus di Cagliari, aus den Provinzen Cagliari, Nuoro und Oristano
  • Muskateller

Siehe auch[Bearbeiten]