Wein:Weinanbaugebiet Piemont

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge des Piemont
Lage des Piemont in Italien

Das Weinanbaugebiet Piemont ist - wie überall in Italien - mit der Provinz Piemont identisch. Auch im Piemont schaffte man es bis heute noch nicht, eine Klassifizierung der einzelnen Lagen wie in Frankreich zu erreichen, die jedoch von den Winzern gerade minderwertiger Weine gar nicht gewünscht ist. Die Weinlagen befinden sich größtenteils in der Hügellandschaft, die sich am Fuße der Alpen erstreckt.

Bekannt ist die Gemeinde Asti, aus der neben Wein auch der bekannte Schaumwein Asti Spumante kommt. Weitere bekannte Weine des Piemont sind der Barolo und der Barbaresco als Spitzenweine oder der einfachere Dolcetto.

Weinanbaubereiche[Bearbeiten]

Im Piemont findet man insgesamt 52 Anbaugebiete, die das Siegel DOC oder DOCG tragen dürfen. Unter anderem sind dies:

  1. Langhe
  2. Asti
  3. Barbareco
  4. Barbera d'Asti
  5. Barbera del Monferrato
  6. Barolo
  7. Brachetto d'Acqui
  8. Canavese
  9. Colli Tortonesi
  10. Collina Torinese
  11. Colline Novarese
  12. Colline Saluzzesi
  13. Cortese dell’Alto Monferrato
  14. Dolcetto di Dogliani Superiore, kurz Dogliani
  15. Dolcetto di Ovada Superiore, kurz Ovada
  16. Gattinara
  17. Gavi
  18. Ghemme
  19. Roero (Roero Arneis, Roero Arneis Spumante)

Insgesamt wird aus rund 54.800 ha Rebfläche über 3,2 Mio. hl Wein hergestellt, davon allerdings nur 35 % Wein mit den angesprochenen Siegeln. Es geht also mehr um Massenweine als um Qualität. Bekannt ist im Piemont auch die Herstellung von Vermouth. Die bekannten Hersteller Martini und Cinzano befinden sich hier. Es gibt zudem noch andere Vermouth-Hersteller.

Weine aus dem Piemont[Bearbeiten]

DOCG-Weine[Bearbeiten]

  1. Moscato d'Asti
  2. Cisterna d’Asti (rot)

DOC-Weine[Bearbeiten]

  1. Albugnano (rot und rosé)
  2. Alta Langa (Schaumwein)
  3. Barbera d’Alba (rot)
  4. Boca (rot)
  5. Bramaterra (rot)
  6. Caluso Passito (weißer Dessertwein)
  7. Canavese (weiß und rot)
  8. Carema (rot)
  9. Colli Tortonesi Barbera (rot)
  10. Colli Tortonesi Cortese (weiß)
  11. Collina Torinese Rosso (rot)
  12. Collina Torinese Barbera (rot)
  13. Collina Torinese Bonarda (rot)
  14. Collina Torinese Malvasia (rot)
  15. Collina Torinese Pelaverga (rot) (Collina Torinese Cari)
  16. Colline Novaresi Barbera (rot)
  17. Colline Novaresi Bianco (weiß)
  18. Colline Novaresi Croatina (rot)
  19. Colline Novaresi Nebbiolo (rot)
  20. Colline Novaresi Rosso (rot)
  21. Colline Novaresi Bonarda (rot)
  22. Colline Novaresi Vespolina (rot)
  23. Colline Saluzzesi Rosso (rot)
  24. Colline Saluzzesi Pelaverga (rot)
  25. Colline Saluzzesi Quagliano (rot)
  26. Colline Saluzzesi Quagliano Spumante Schaumwein
  27. Coste della Sesia
  28. Dolcetto d’Acqui
  29. Dolcetto d’Alba
  30. Dolcetto d’Asti
  31. Dolcetto delle Langhe Monregalesi
  32. Dolcetto di Diano d’Alba
  33. Dolcetto di Dogliani
  34. Erbaluce di Caluso
  35. Fara
  36. Freisa d’Asti
  37. Freisa di Chieri
  38. Gabiano
  39. Grignolino del Monferrato Casalese
  40. Grignolino d'Asti
  41. Langhe
  42. Lessona
  43. Loazzolo
  44. Malvasia di Casorzo d’Asti
  45. Malvasia di Castelnuovo Don Bosco
  46. Monferrato
  47. Nebbiolo d’Alba
  48. Piemonte
  49. Pinerolese
  50. Rubino di Cantavenna
  51. Ruchè di Castagnole Monferrato
  52. Sizzano
  53. Verduno

DOCG-Gebiete im Piemont[Bearbeiten]

  1. Asti
  2. Barbareco
  3. Barbera d'Asti
  4. Barbera del Monferrato
  5. Barolo
  6. Brachetto d'Acqui
  7. Dolcetto di Dogliani Superiore, kurz Dogliani
  8. Dolcetto di Ovada Superiore, kurz Ovada
  9. Gattinara
  10. Gavi
  11. Ghemme
  12. Roero (Roero Arneis, Roero Arneis Spumante)

Siehe auch[Bearbeiten]