Wein:Weinanbaugebiet Ahr

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spätburgunder von der Ahr

Das Weinanbaugebiet Ahr ist ein deutsches Weinanbaugebiet und liegt entlang des Flüsschens Ahr, das von Westen her in den Rhein fließt. Dabei liegt die Ahr knapp unterhalb des 51. Breitengrades, der als eine Art natürliche Grenze für den Weinanbau in Europa angesehen wird. Ein Weinanbau ist hier dennoch möglich, weil die steilen Lagen am nördlichen Ahr-Ufer einen wärmespeichernden Schieferboden haben. Diese Wärmespeicherung ermöglicht bis in den Herbst hinein hohe Temperaturen. Die Weinanbaugebiete Sachsen und Saale-Unstrut liegen noch ein wenig nördlicher.

Weinsorten[Bearbeiten]

Das Weinanbaugebiet Ahr ist das größte geschlossene Rotweinanbaugebiet Deutschlands. Auf insgesamt 548 ha Rebfläche (2006) werden 87,5 % Rotwein- und 12,5 % Weißweinreben angebaut. Der Anteil trockener Weine erreichte im Jahr 2005 einen Anteil von 50,9 %, während der Anteil halbtrockener Weine bei 30,9 % lag.

Das Weinanbaugebiet Ahr ist bekannt für seine Rotweine. In kleinen Lagen werden die Trauben hier angebaut. Die wichtigste ist dabei wohl der Spätburgunder. Diese in überwiegend (ca. 1600) kleinen Winzereibetrieben hergestellten Weine haben eine sehr hohe Qualität.

Auch hochwertige Weißweine kommen aus dem Weinanbaugebiet Ahr. Hier ist es besonders der Riesling, der eine hohe Qualität hat und viel angebaut wird. Weiße Trauben spielen im Weinanbaugebiet Ahr jedoch nur eine untergeordnete Rolle.

Weitere wichtige Rebsorten im Weinanbaugebiet Ahr sind Blauer Portugieser und Frühburgunder.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Weinanbaugebiet Ahr hat eine sehr lange Geschichte. Schon in der Zeit der römischen Besatzung wurde hier Wein angebaut, wahrscheinlich schon früher. Zur Zeit der Franken wurde das Gebiet zu einer zusammenhängenden Fläche ausgebaut. Diese Fläche hatte lange Bestand. 1868 wurde hier die erste Winzergemeinschaft der Welt gegründet. Aber auch die Reblaus hat das Gebiet nicht verschont.

Touristik[Bearbeiten]

Neben dem Wein ist die Landschaft sicher auch eine Reise wert (siehe auch: Ahr). Die wunderschönen Steilhänge an der Nordseite des Flusses sind sehr imposant.

Einteilung[Bearbeiten]

Das Weinanbaugebiet Ahr verfügt nur über den einen Bereich Walporzheim/Ahrtal mit der einzigen Großlage Klosterberg.

Weinorte im Anbaugebiet Ahr
Name Bekannte Weinlagen Bemerkungen Weitere Bemerkungen Bild
Altenahr Altenahrer Eck
Altenahrer Übigberg
5 Weinbaubetriebe; 10 ha Rebfläche; 23 des angebauten Weins sind Rotweine (Stand 2007).
Bad Neuenahr-Ahrweiler Wein:Ahrweiler Rosenthal
Neuenahrer Sonnenberg
Im Landkreis Ahrweiler liegt der Ort Grafschaft mit dem Ortsbezirk Gelsdorf, der das seit 1600 in Familienbesitz befindliche Weinhaus Brogsitter Weingüter Privat-Sektkellerei Exklusiv-Importe beherbergt. Aus Grafschaft stammt auch der bekannte Grafschafter Goldsaft, ein Zuckerrübensirup.
Bachem Bekannt durch den Anbau von Frühburgunder.
Dernau Dernauer Silberberg
Dernauer Pfarrwingert (10 ha)
Hardtberg (30 ha)
Schieferlay (21 ha)
Burggarten (24 ha)
Goldkaul (50 ha)
Mit 106 ha bestockter Rebfläche zweitgrößte Weinbaugemeinde der Ahr. Es wird hauptsächlich Rotwein angepflanzt.
Ehlingen Weinberge aus dem 13. Jahrhundert.
Heimersheim Heimersheimer Landskrone
Heimersheimer Burggarten
Edle Rotweine aus dem Ort (z. B. Spät- und Frühburgunder), häufig in Eichenfässern (Barriques) ausgebaut, werden deutschlandweit geschätzt.
Heppingen
Kreuzberg
Lohrsdorf
Marienthal Stiftsberg (12 ha)
Klostergarten (9,6 ha)
Rosenberg (15,2 ha)
Trotzenberg (8 ha)
Jesuitengarten (11,6 ha)
Spätburgunder (39 %) und Portugieser sind die bevorzugten roten Rebsorten, gefolgt von Dornfelder und Frühburgunder. Der Weißweinanteil erreicht mit Rivaner und Riesling einen Anteil von 21 %.
Mayschoß Burgberg
Laacherberg
Lochmühlerley
Mönchberg
Schieferlay
Silberberg
59 Weinbaubetriebe bewirtschaften 101 ha. Etwa 34 des angebauten Weins sind Rotweinrebsorten (Stand 2007)
Pützfeld
Rech Blume, Hardtberg
Herrenberg
29 Weinbaubetriebe bewirtschaften 35 ha. Etwa 45 des angebauten Weins sind Rotweinrebsorten (Stand 2007).
Reimerzhoven
Walporzheim Domlay (9 ha)
Alte Lay (5 ha)
Kräuterberg (3 ha)
Himmelchen (10 ha)
Pfaffenberg (18 ha)
Gärkammer (0,6 ha) (angebl. kleinste Lage weltweit)
Hauptsächlich Spätburgunder in terrassenförmigen Steillage-Weinbergen, die teils von Stütz- und Trockenmauern (29 Kilometer Gesamtlänge) durchzogen sind.

Siehe auch[Bearbeiten]