Wein:Vermentino

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vermentino
Vermentino
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Vermentino ist eine grüne Rebsorte, die erst sehr spät reift. Deswegen wird sie auch nur in Regionen angebaut, die auch im Winter frostfrei sind, oder auch im Winter keinen Frost kennen. Die Abstammung der Vermentino-Rebe ist noch ungeklärt. Es gibt verschiedene Theorien, aber nichts ist bewiesen.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Die Vermentino-Rebe stammt vermutlich von der portugiesischen Insel Madeira, von der sie nach Südeuropa exportiert wurde. Andere Theorien besagen, dass sie aus Spanien stamme. Aber auch dies ist alles eine Theorie und unbewiesen. Tatsache ist aber, dass auf Madeira die Vermentino-Rebe die dominierende Rebe ist.

In ganz Südeuropa befinden sich Rebflächen mit dieser Rebsorte. Dabei liegen die wichtigsten Anbauflächen wie gesagt auf Madeira und auf dem portugiesischen Festland, in Südspanien, in Südfrankreich (Languedoc-Roussillon) und auf Korsika (Vin de Corse) und in Italien, hier insbesondere auf der Mittelmeerinsel Sardinien und den Weinanbaugebieten Ligurien und Toskana.

Weine[Bearbeiten]

Die Weine, die aus der Vermentino-Rebe hergestellt werden, haben eine goldgelbe Farbe, manchmal mit einem leichten Grünton. Die Weine sind sehr intensiv, sehr frisch und fruchtig. Sie haben nur eine milde Säure, was die Frische gut unterstützt. Die Weine sind meist trocken, nur selten weisen sie Restsüße auf. Manche Weine haben einen leicht bitteren Beigeschmack.

Synonyme[Bearbeiten]

Natürlich hat auch der Vermentino einige Synonyme: Carbesso, Favorita, Fourmentin, Garbesso, Malvasia, Malvasia Grossa, Malvoisie à gros grains, Malvoisie de Corse, Malvoisie précoce, Rolle, Valentin, Varlentin, Varresana Bianca, Vennentino, Vermentini, Vermentinu.

Aromen[Bearbeiten]

  • Lorbeer
  • Nuss
  • Thymian
  • Zitrone

Siehe auch[Bearbeiten]