Wein:Sangiovese

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sangiovese
Sangiovese
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Wer Sangiovese sagt, der meint in der Regel Chianti. Denn diese Rebsorte ist der Hauptbestandteil des Chianti-Weins, auch wenn diese Rebsorte in der Regel noch mit anderen Rebsorten verschnitten wird. Man sagt, schon die Etrusker hätten diese Weinrebe angebaut. Das ist wahrscheinlich, aber nicht bewiesen. Tatsache ist, dass die Rebsorte Sangiovese die wichtigste Rebsorte Italiens ist.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Entstanden sein dürfte die Sangiovese-Rebe im Weinanbaugebiet Toskana. Von hier aus hat sie sich über das ganze Norditalien verbreitet. Die Weinanbaugebiete Toskana, Emilia-Romagna, Umbrien, Abruzzen und Marken haben ausgedehnte Rebflächen dieser Rebe. Dazu kommen noch ausgedehnte Rebflächen in den USA und in Argentinien.

Weine[Bearbeiten]

Über die Weine der Sangiovese-Rebe etwas zu sagen ist sehr schwer, da sich die Weine sehr vielschichtig darstellen. Die Weine leben sehr stark von dem Terroir, auf dem sie angebaut werden. Dazu kommt, das es Italien nicht üblich ist, sortenreine Weine herzustellen. Die typischen italienischen Weine sind in der Regel aus verschiedenen Rebsorten verschnitten. Wichtige Rebsorten zum Verschneiden sind der Merlot und der Cabernet-Sauvignon.

Man kann sagen, dass die Weine aus der Rebsorte Sangiovese von Norden nach Süden her immer schwerer werden. Dabei sind auch die Weine aus den südlichen Bereichen nicht wirklich schwer, eher mittel.

So richtig probieren kann man die Rebsorte Sangiovese, wenn man einen Chianti Classico trinkt. Dieser Wein hat das Problem, dass er immer populärer wird. Die Nachfrage ist sehr hoch und das Angebot wird dadurch nicht nur teurer, sondern auch schlechter.

Eine besondere Spielart des Sangiovese ist der Brunello di Montalcino (DOCG), aus dem nach strengen Regeln einer der teuersten und meistgesuchten Rotweine Italiens hergestellt wird.

Synonyme[Bearbeiten]

Der Sangiovese hat eine Menge Synonyme: Brunello, Morellino, Nielluccio (Korsika), Prugnolo gentile, Sangioveto grosso, Toustan (Algerien).

Aromen[Bearbeiten]

  • Kirsche
  • Kräuter
  • Leder
  • Tabak
  • Veilchen

Siehe auch[Bearbeiten]