Wein:Roussanne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Roussanne
Roussanne
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Roussanne ist eine Weinrebensorte zum Ausbau von Weißweinen. Die Rebe gilt als selten.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der weltweite Bestand wird auf knapp 1.500 ha geschätzt, davon allein in Frankreich 1.307 ha.

Im schweizerischen Weinanbaugebiet Wallis wird Roussanne unter dem Namen Ermitage angebaut und zu einem AOC-zertifizierten Wein ausgebaut (Ermitage du Valais).

Ethymologie[Bearbeiten]

Der Name Roussanne ist vermutlich eine Ableitung des französischen roussâtre = "rötlich" oder rousse = "die Rothaarige" und beschreibt die Farbe der reifen, rostroten Trauben.

Weine[Bearbeiten]

Die aus Roussanne gekelterten Weine sind säurereich und haben ein blumiges Aroma. Sie sind sehr lange lagerfähig und entwickeln dann mineralische Noten.

Wegen der Anfälligkeit für Grauschimmelfäule und den Echten Mehltau und demzufolge hoher Standortansprüche wurde sie im nördlichen Rhônetal weitgehend von der Marsanne blanche verdrängt. Zusammen mit dieser findet sie dort in die Weißweine von Hermitage, Crozes-Hermitage und Saint-Joseph Eingang. Andernorts wird sie mit Chardonnay und Vermentino verschnitten. Reinsortig wird sie von einigen Winzern in Châteauneuf-du-Pape ausgebaut.