Wein:Reserve

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Reserve ist in verschiedener landesspezifischer Schreibweise der Ausdruck für höherwertige Weine in Europa.

Die Situation in:

Italien[Bearbeiten]

Der Begriff Riserva ist an den spanischen Begriff Reserva angelehnt.

Mindestlagerzeit: nach der Lese mindestens zwei Jahre, unabhängig, ob in Fass oder Flasche, Nachweispflicht
Fassart: Nicht vorgeschrieben
Auf dem Etikett in verschiedenen Formen erkennbar

Spanien[Bearbeiten]

Reserva und Gran Reserva sind Qualitätsbezeichnungen aus dem spanischen Weinrecht, das sich allein auf die Lagerung des Weines bezieht. Über die Qualität des gelagerten Weines sagen die Qualitätsbezeichnungen nichts aus.

Mindestlagerzeit Reserva: 36 Monate, davon mindestens 12 Monate im Eichenfass (Barrique) und mindestens 24 Monate in der Flasche.
Mindestlagerzeit Gran Reserva: 60 Monate, davon mindestens 24 Monate im Eichenfass und mindestens 36 Monate in der Flasche.

Portugal[Bearbeiten]

Keine diesbezüglichen Informationen in 02/2012 erhältlich.

Deutschland[Bearbeiten]

Nach einem von 2004 bis 2008 dauernden Rechtsstreit, der bis vor den Europäischen Gerichtshof führte, sind mit rechtskräftigen Gerichtsurteil der Begriff Reserve und Übersetzungen davon ab Jahrgang 2008 auch für deutsche Weine erlaubt. Voraussetzung dafür ist, dass die Reserve-Weine den vom Verbraucher mit dem Begriff erwarteten höheren Qualitätsanspruch erfüllen.

Frankreich[Bearbeiten]

Hier ist Réserve die Bezeichnung für einen sehr lange, mindestens 20 bis 50 Jahre gelagerten, hochwertigen Wein, der bei der Herstellung von Champagner verwendet wird und dem Champagner den unverwechselbaren Charakter des jeweiligen Hauses verleiht.

Griechenland[Bearbeiten]

Die Qualitätsbezeichnung Gran Reserve ist eine Bezeichnung über die Lagerhaltung der griechischen Weine. Sie ist ähnlich der spanischen Qualitätsbezeichnung Gran Reserva. Die Bezeichnung bezieht sich ausschließlich auf die Lagerung. Allerdings können nur Weine mit geschützter Herkunftsbezeichnung OPAP (Onomasia Proelefseos Anoteras Piotitos) oder OPE (Onomasia Proelefseos Eleghomeni) dieses Siegel erhalten. Weißweine müssen, um dieses Siegel zu erhalten, mindestens drei Jahre gelagert werden. Mindestens 1 Jahr muss die Lagerung im Fass und mindestens 1 Jahr in der Flasche stattfinden. Für Rotweine sieht das Siegel eine Mindestlagerzeit von vier Jahren vor, wovon mindestens 2 Jahre im Fass gelagert werden muss und auch mindestens 2 Jahre in der Flasche.

Österreich[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]