Wein:Muscadelle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Muscadelle
Muscadelle
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Muscadelle ist eine in Frankreich heimische Rebsorte zum Ausbau von Weißweinen. Ihr Wein wird vorwiegend als Cuvée-Wein mit Sémillon und Sauvignon Blanc in den großen Süßweinen des Bordelais und in der Weinanbauregion Südwest verwendet, hier in den Appellationen Bergerac, Monbazillac, Montravel und Saussignac.

80 % des Rebbestands stehen in der Region Entre-Deux-Mers. Im Jahr 2007 wurde in Frankreich eine Rebfläche von 1.618 ha erhoben.

Auch in anderen Ländern stehen die Muscadelle-Reben, so in den Ländern Ungarn, Rumänien und Ukraine, in Südafrika, in Kalifornien (Weinbau in Kalifornien mit den Weinbaugebieten Napa Valley AVA, Dry Creek Valley AVA und Sonoma Valley AVA) und in Australien. Der weltweite Rebbestand wird auf etwa 4.000 Hektar geschätzt.

Die Muscadelle-Traube gehört nicht zur Familie der Muskatellertrauben, wie man auf Grund des Namens und des fruchtigen Aromas annehmen könnte. Sie stammt von der alten Rebsorte Heunisch ab. Der andere Elternteil ist bislang unbekannt.

Synonyme[Bearbeiten]

Angelicaut, Angelico, Blanc Cadillac, Blanche Douce, Boullience Muscat, Bouillenc Muscat, Buillenc, Cadillac, Catape, Colle, Colle musquette, Doucanelle, Douzanelle, Enfin, Guepie, Guilan doux, Guilan muscat, Guilan musqué, Guillan, Guillan musqué, Guinlhan musqué, Marmesie, Marseillais, Muscade, Muscadela, Muscadet (Achtung: der Wein Muscadet wird aus der Rebsorte Melon de Bourgogne hergestellt), Muscadet doux, Muscalea, Muscat fou, Musquette, Pedri Ximenes Krimsky, Raisimotte, Raisin de musco, Raisinote, Raisinotte, Rousselou, Sauvignon à gros grains, Sauvignon muscadelle, Sauvignon vert (insbesondere in Kalifornien), Tokay (in Australien, Irrtum wurde von Paul Truel aufgeklärt), Vesparo und White Angelica

Siehe auch[Bearbeiten]