Wein:Monbazillac

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Monbazillac
Monbazillac
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Die Appellation Monbazillac ist ein französischer Likörwein aus dem gleichnamigen Weinanbaubereich. Dieses liegt in der Weinanbauregion Südwest in Frankreich. Mit 3.600 ha Rebfläche ist es ein mittelgroßes Gebiet, das seit 1936 die Herkunftsbezeichnung Appellation d'origine contrôlée (AOC) tragen darf. Erzeugt werden jährlich 56.000 hl Wein.

Das Klima ist und die Bodenverhältnisse sind ähnlich denen im Weinanbaugebiet Bordeaux. Der Golf von Biskaya prägt das Klima. Die Winter sind hier mild und die Sommer sehr sonnig und lang. Die Böden werden geprägt durch die Sedimente der Dordogne und dem kalkhaltigen Gestein der Berge um die Ufer des Flusses.

Im Gegensatz zum Weinanbaugebiet Bordeaux sind im Weinanbaugebiet Monbazillac grüne Trauben angesagt. Dreiviertel der Reben sind von der Rebsorte Sémillon, dazu werden die Rebsorten Sauvignon Blanc und Muskadelle angebaut. Die daraus hergestellten Weine sind aber nicht sortenrein, sondern werden verschnitten. Die Trauben müssen hier von Hand geerntet werden.

Der Wein aus dem Weinanbaugebiet Monbazillac ist ein langlebiger Süßwein, der aus Trauben mit Edelfäule gewonnen wird, ähnlich der deutschen Trockenbeerenauslese. Dabei ist genau geregelt, wie der Wein hergestellt wird und wie der Wein zu sein hat. Ein Hektar Weinberg darf nicht mehr als 40 Hektoliter Ertrag bringen, der Zuckergehalt der Maische vor der Gärung muss über 246 Gramm pro Liter liegen und der Wein muss mindestens einen Alkoholgehalt von 12,5 Prozent enthalten. Dabei hat der Wein noch einen Restzuckergehalt von über 30 Gramm pro Liter. Einige Weine erreichen bis zu 100 Gramm pro Liter.

Siehe auch[Bearbeiten]