Wein:Macabeo

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Macabeo
Macabeo
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Der Macabeo (span., katal. = Macabeu) ist eine spanische Rebsorte zum Ausbau von Weißweinen, die vor allem in Nordspanien angebaut wird, wo sie die meistverbreitete Rebsorte darstellt.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der spanische Schaumwein Cava wird in den Weinanbaugebieten Penedès und Conca de Barberà fast ausschließlich aus Macabeo hergestellt.

Im Weinanbaugebiet Rioja ist sie unter dem Namen Viura bekannt, wo sie etwa 90 % der weißen Rebflächen ausmacht. Hier stellt man aus ihr frische und früh trinkbare Weißweine mit niedrigem Alkoholgehalt her.

Weitere spanische Anbaugebiete mit der Rebsorte Macabeo sind die D.O.-Gebiete: Alicante, Bullas, Calatayud, Cigales, Costers del Segre, Méntrida, Rueda, Utiel-Reqena und Valdepeñas. Im Jahr 2000 betrug die mit Macabeo bestockte Rebfläche in Spanien 32.905 ha.

Im Weinanbaugebiet Côtes du Roussillon im (fast benachbarten) Südfrankreich bedeckte der Macabeo im Jahre 2007 etwa 2.778 ha Rebfläche. Er wird hier oft als Verschnittwein mit Chardonnay oder Bourboulenc verwendet.

Weltweit sind etwas über 47.000 ha mit dieser Rebsorte bestockt.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Macabeo ist ertragreich, spätreifend und widerstandsfähig gegen Trockenheit, jedoch pilzanfällig. Spät gelesene Beeren schaffen alkoholreiche, säureschwache Weißweine mit blumigem Charakter, die häufig zu bernsteinfarbenen Dessertweinen wie den Rivesaltes ausgebaut werden. Wegen seiner Neigung zur Oxidation wird er in frühgelesenem Zustand häufig mit Chardonnay verschnitten. Als spätaustreibende Rebsorte wird Macabeo in Regionen mit Spätfrösten gerne angebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]