Wein:Fiano

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fiano
Fiano
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Fiano ist eine süditalienische Weißweinsorte. Die autochthone Rebe ist überwiegend im Weinanbaugebiet Kampanien beheimatet, aber auch auf Sizilien. Anfang der 1990er Jahre betrug die bestockte Rebfläche rd. 250 ha.

Bei den Römern hatte die Rebe einen Namen, der heute noch in einem Synonym verwandt wird: vitis apiana. Hierin steckt das lateinische Wort für "Biene", apis, weil die Bienen von den Weinblüten besonders angetan sind.

Aus den Fiano-Trauben werden würzige und aromatische, lange lagerfähige Weißweine gekeltert, die ein würziges Bouquet haben, das an Honig und Nüsse erinnert.

Bekannte Weine des Fiano sind der Cilento (DOC) aus dem Südzipfel Kampaniens, Sannio (DOC) und der DOCG-Wein Fiano di Avellino. Der Sannio wird im Weinanbaugebiet Molise, nördlich an Kampanien angrenzend, produziert, der letztgenannte kommt aus der kampanischen Provinz Avellino mit der gleichnamigen Hauptstadt, etwa 25 km östlich von Neapel.

Synonyme[Bearbeiten]

Apiana, Apiano, Faiano, Fiana, Fiano di Avellino, Fiore Mendillo, Foiano, Latina Bianca, Latino, Latino Bianco, Santa Sofia.

Hinweis[Bearbeiten]

Nicht mit dem hier beschriebenen Fiano identisch sind die Weine Fiano Minutolo, Fiano Aromatico und Fianello (Minutola, Greco Aromatico) aus Apulien.