Wein:Cabernet franc

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cabernet franc
Cabernet franc
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Der Cabernet franc ist eine blaue Rebsorte aus Frankreich. Die ist nicht nur dem Namen nach mit dem Cabernet-Sauvignon und dem Sauvignon Blanc verwandt. Wie genau diese Verwandtschaftsverhältnisse aussehen, weiß man nicht so genau. Aber auch schon des Namens wegen wird er vor allem immer wieder mit dem Cabernet Sauvignon verglichen und auch an ihm gemessen. Sicher hat er nicht die gleichen Qualitäten, aber dafür andere, die man auch nicht unterschätzen sollte.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten]

Wie der Name schon sagt, ist der Cabernet franc in Frankreich beheimatet. Hier besonders in den Weinanbaugebieten im Südwesten, also zum Beispiel in den Weinanbaugebieten Bordeaux und Poitou-Charentes, wo diese Rebsorte eine wichtige Rolle spielt. Hier wird er besonders zum Verschneiden anderer Weine genutzt. Er wird hier in den Lagen angebaut, die für den anspruchsvolleren Cabernet Sauvignon nicht reichen, denn er kommt auch mit schlechteren Bedingungen zurecht.

Norditalien[Bearbeiten]

Genau diese Eigenschaft hat dieser Traube auch den Weg nach Norditalien bereitet. Da in Italien das Verschneiden von Rebsorten die Regel ist, bietet sich hier der Canernet franc eigentlich an. Er wird in Lagen angebaut, an denen andere Rebsorten keine guten Früchte versprechen. Mit anderen Rebsorten verschnitten, ergeben sich gute bis sehr gute Weine.

Osteuropa[Bearbeiten]

Weiterhin hat die Rebsorte ihren Weg nach Osteuropa gefunden. Hier ist der Weinanbau ja noch im Aufbau. Man kennzeichnet die Weine in der Regel mit dem Namen Cabernet. Dabei ist in der Regel der Cabernet franc gemeint.

Übersee[Bearbeiten]

Aber auch in Übersee ist die Rebe Cabernet franc sehr beliebt. Da hier die Quantität in vielen Fällen immer noch vor die Qualität geht und es keine Weintradition wie in Europa gibt, ist der Cabernet franc hier eine dankbare Rebe. Wie schon gesagt, sie ist eine sehr genügsame Rebe, die auch mit schlechteren Lagen auskommt.

Weine[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu seinem Verwandten Cabernet Sauvignon sind die Weine des Cabernet franc viel leichter. Sie haben lange nicht so viele Tannine und auch lange nicht so viel Säure. Fast das Gegenteil. Sie sind meist leicht, höchstens mittelschwer und haben nur eine zurückhaltende Säure. Das ist es, was sie zum Verschnittwein macht. Ein schwerer Wein mit zu viel Säure wird, verschnitten mit Cabernet franc, sehr ausgewogen.

Aber auch sehr hochwertige Weine werden aus der Rebsorte Cabernet franc hergestellt. Insbesondere im Weinanbaugebiet Bordeaux gibt es Weine, die aus den Reben des Cabernet franc hergestellt werden und zu den besten und teuersten Weinen der Welt gehören. Preiswerter kommt man im Weinanbaugebiet Chinon an Weine dieser Rebsorte, die aber hoher Qualität sind.

Synonyme[Bearbeiten]

Der Cabernet franc hat eine lange Tradition. Daher kann er auch mit vielen Synonymen angeben. Die wichtigsten sind fett markiert: Acheria, Arrouya, Bidure, Bordo (gelegentlich in Nordostitalien gebraucht), Boubet, Bouchy, Bouchet, Breton, Burdelas Tinto, Cabernet, Cabernet Aunis, Cabernet Carbouet, Cabernet Franco, Cabernet Frank, Capbreton Rouge, Carmenet, Couahort pro Parte, Gamay de Ricenay, Gamput, Gros Bouchet, Gros Cabernet, Grosse Vidure, Mencía (Spanien), Kaberne Frank (Jugoslawien), Méssanges Rouge, Morenoa, Noir Dur, Petite Vidure, Petite Vigne Dure, Petit Fer, Petite Vidure, Plant Breton, Plant des Sables, Rouge, Sable Rouge, Trouchet Noir, Véronais, Veron Bouchy.

Aromen[Bearbeiten]

  • Kirsche
  • Kräuter
  • Rote Johannisbeere

Siehe auch[Bearbeiten]