Wein:Albana di Romagna

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Albana di Romagna
Albana di Romagna
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Der Albana di Romagna ist ein sortenreiner Weißwein aus dem Weinanbaugebiet Emilia-Romagna, der aus der Rebsorte Albana ausgebaut wird und der das italienische Herkunftssiegel DOCG trägt. Der Wein war der erste Weißwein in Italien, dem dieses Gütesiegel verliehen wurde. Das Ganze ist bis heute nicht ganz kritiklos. Noch immer wird beim Anbau der Albana-Rebe mehr auf die Quantität der erwirtschafteten Trauben geachtet, was der Qualität des daraus ausgebauten Weines nicht zu Gute kommt.

Soll ein Wein den Namen Albana di Romagna tragen, müssen die Trauben aus genau klassifizierten Bereichen stammen. Die Bereiche befinden sich im Norden des Apennin zwischen Bologna und Rimini. Nicht einmal alle Lagen einer Gemeinde sind für den Anbau der entsprechenden Trauben klassifiziert. Durch das Siegel DOCG kann man aber sicher sein, dass es Trauben aus den ausgezeichneten Bereichen sind, das wird überprüft.

Den Albaba di Romagna gibt es in vier unterschiedlichen Sorten, die sich zwar im Geschmack ähnlich sind, sich aber vor allem in der Süße unterscheiden. Alle Sorten haben Aromen von Pfirsich, Mandel und Zitrone und sind von goldgelber Farbe. Je süßer der Wein, desto intensiver ist auch die Farbe. Zudem steigt mit der Süße auch der Alkoholgehalt der Weine an. Die Sorten sind:

  • Albana di Romagna secco (trocken)
  • Albana di Romagna amabile (lieblich)
  • Albana di Romagna dolce (süß)
  • Albana di Romagna passito (aus getrockneten Trauben)

Der Albana di Romagna passt sehr gut zu Süßspeisen wie Desserts, aber auch zu Kuchen oder Keksen.

Siehe auch[Bearbeiten]