Wein:Albana

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Albana
Albana
Rezepte, die auf diesen Wein verweisen


Albana ist eine Rebsorte zum Ausbau von Weißwein. Sie ist schon sehr alt und schon zur Zeit des antiken Roms war sie bekannt. Noch heute wirde sie insbesondere in Italien angebaut, vor allem im Weinanbaugebiet Emilia-Romagna. So wird hier der Wein Albana di Romagna ausgebaut, der als erster Weißwein überhaupt das italienische Weinsiegel DOCG verliehen bekam. Dieser Wein wird sortenrein aus der Albana-Traube ausgebaut. Sortenrein ist auch der ebenfalls aus der Emilia-Romagna stammende Schaumwein Albana Spumante.

Leider werden aus der Albana-Traube im Weinanbaugebiet Emilia-Romagna nicht nur hochwertiger Wein ausgebaut. Viel bekannter sind die vielen Massenweine, die in alle Welt exportiert werden. Sie haben wesentlich zu dem schlechten Ruf der italienischen Weißweine beigetragen. Die Erträge der Rebfläche von 4500 Hektar werden zu einem großen Teil nicht verkleinert, so dass nur aromaarme Trauben an den Rebstöcken wachsen.

Da die Rebsorte Albana sehr viel Zucker in den Trauben bildet, haben die Weine, die aus ihr ausgebaut werden, oftmals einerseits einen hohen Alkoholgehalt und andererseits auch eine hohe Restsüße. Dazu werden die Trauben oft sehr spät gelesen, so dass aus ihnen sehr süße Spätlesen ausgebaut werden. Von der Farbe her sind die Weine goldgelb und sehr kräftig.

Synonyme[Bearbeiten]

Albana a grappo longo, Albana a grappolo fitto, Albana a grappolo lungo, Albana a grappolo rodo o gentile, Albana dell'Istria, Albana della forcella, Albana di Bertinoro, Albana di Bologna, Albana di Forli, Albana di Gatteo, Albana di Lugo, Albana di Montiano, Albana di Pesaro, Albana di Romagna, Albana di Terre del Sol, Albana gentile, Albana gentile di Faenza, Albana gentile di Ravenna, Albana grossa Albano, Albanone, Albuelis, Biancame sinalunga, Forcella, Forcellata, Forcellina, Forcelluta, Greco, Greco di Ancona, Raccia pollone, Ribona, Riminese und Sforcella.

Siehe auch[Bearbeiten]