Walisischer Teekuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Walisischer Teekuchen
Walisischer Teekuchen
Zutatenmenge für: ca. 800 g
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Walisische Teekuchen (Kymr.: Cacen De Cymreig) ist ein traditionelles kymrisches (walisisches) Rezept für klassische Teekuchen, die mit gezuckerten Johannisbeeren gewürzt sind.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Mehl sieben und mit Backpulver, Salz, Muskatnuss und Zucker in eine Schüssel geben.
  • Die Butter zufügen und in das Mehl reiben, bis die Mischung semmelbröselhaft wird.
  • Milch und Eier miteinander verschlagen.
  • Die Johannisbeeren zu dem Mehl geben.
  • Dann die Milch-Eier-Mischung einrühren.
  • Das Gemisch zu einem Teig zusammenbringen und auf eine bemehlten Arbeitsfläche geben.
  • Langsam kneten und ca. 1.5 cm dick ausrollen.
  • Kreise von 5 cm Durchmesser ausstechen.
  • Beide Seiten mit Kastorzucker einstäuben.
  • Ein Backblech einfetten, dann die Kekse darauf legen.
  • 10 bis 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Oberseite der Kuchen goldfarben ist.

Beilagen[Bearbeiten]


Varianten[Bearbeiten]