Vorlage:Saisonale Rezepte/Archiv

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

2013[Bearbeiten]

Im Juli 2013 wurde die Seite "Saisonale Rezepte" eingerichtet. Hier werden nun die bisherigen Artikel archiviert.

Juli 2013[Bearbeiten]

Endlich Sommer, endlich Grillzeit!

Nach dem langen und kalten Winter, der auch vielen Garten- und Ackerpflanzen zu schaffen machte, können wir nun wieder Frisches aus heimischem Anbau ernten oder kaufen: Kürbisarten wie z.B. Zucchini, Salate wie z.B. Eisbergsalat, Obst wie z.B. Nektarinen und Beerenfrüchte wie z.B. die früh reifende Stachelbeere, ab Juli die vitaminreichen Himbeeren, Artischocken, ...
Auch die frisch importierten Südfrüchte, die bei uns nicht angebaut werden können, sind jetzt auf dem Markt: Schauen sie doch z.B. mal in die Kategorie der Melonen.
Ende Juli/Anfang August sind die Sauerkirschen reif, die köstliche Basis für den Kirschenmichel! Zur gleichen Zeit gilt es, die Johannisbeeren zu ernten, um sie als Kuchenbelag zu verarbeiten, sowie für Marmeladen, in der Eis- und Sorbetherstellung und zur Herstellung von Likören. Vitamine satt!
Und dann gibt's auch noch etliche Grillgerichte, die einem Lust aufs Draußenbraten und auf Party mit Freunden machen! Da kann schon mal ein Funke überspringen, so oder so.
Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!

ab 6.8.2013[Bearbeiten]

Sommer, Urlaub, Freibad, Grillzeit, "Eiszeit"!

Vielleicht haben Sie schon in der Kategorie Eis gestöbert und etwas Erfrischendes im heißen Sommer zum Selbermachen gefunden. Dazu passen dann auch erquickende Cocktails, die Sie auf Ihrer Sommerparty zu den passenden Partysnacks kredenzen oder einfach ganz allein oder zu zweit im Schatten der Terrasse oder des Balkons genießen können.
Immer noch findet sich natürlich auch Frisches aus dem Garten oder in den Theken der Supermärkte und Hofläden; ganz aktuell sind die Beerenfrüchte wie z.B. die Johannisbeere und die vitaminreichen Himbeeren. Tipp: mit den neuen Kartoffeln können Sie köstliche Rosmarinkartoffeln, andere Kräuterkartoffeln oder bspw. Ofenkartoffel zubereiten.
Nach den ersten Regengüssen im August sollten Sie nicht versäumen, auf "Pilzejagd" zu gehen. Wurden Sie fündig (oder auch nicht), so bietet Ihnen die Kategorie Pilzgerichte Anregungen zur Weiterverarbeitung.
Ebenfalls gibt es noch frisch importierte Südfrüchte, die bei uns nicht angebaut werden können. Schauen sie doch z.B. mal in die Kategorie der Melonen.
Ende Juli/Anfang August sind die Sauerkirschen reif, die köstliche Basis für den Kirschenmichel!
Und dann gibt's auch noch etliche Grillgerichte, die einem Lust aufs Draußenbraten und auf Party mit Freunden machen! Da kann schon mal ein Funke überspringen, so oder so.
Kurz und knapp: Nutzen Sie die Gelegenheiten, frisches, vitaminreiches Obst und Gemüse zu verwenden; Ihr Körper und Ihre Gäste werden es Ihnen danken! Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!

ab 18.9.2013[Bearbeiten]

Herbstlich färben sich die Blätter, immer schlechter wird das Wetter... Klicken Sie hier, wenn Sie die Fortsetzung des Gedichtes sehen möchten!

Es naht nun die Zeit, den Grill ins Winterquartier zu bringen und die Gäste im Wohn-/Esszimmer zu bewirten.
Jetzt gibt es frische Tomaten aus dem Garten oder aus heimischem Anbau, aus denen sich vitaminreiche und gesunde Leckereien zubereiten lassen.
Nach den ersten Regengüssen konnten Sie auf "Pilzejagd" gehen. Wurden Sie fündig? Wenn (noch) nicht: Auch aus Pilzkonserven oder getrockneten Pilzen lassen sich köstliche Pilzgerichte herstellen. (Siehe das oben stehende Rezept des Monats!)
Was es denn außerdem noch Frisches auf den Märkten gibt, erfahren Sie in unseren Saisonkalendern (siehe unten).
Tipp: Nach den ersten Frösten schmeckt der Grünkohl am besten - erst dann kann sich der typische süßliche Geschmack voll entfalten. Und dank seiner einzigartigen Vitamin-Mineralstoff-Kombination unterstützt er ideal unser Immunsystem.
Kurz und knapp: Nutzen Sie die Vielfalt der reifen Früchte und des Gemüses aus heimischem Anbau! Denken Sie auch an die Bevorratung durch Einfrieren, Einkochen und Herstellung von Gelees und Marmeladen!
Und wie immer: Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!

ab 06.11.2013[Bearbeiten]

Halloween ist vorbei. In vielen Gegenden des deutschsprachigen Raums schaut der Nikolaus in seinen Kleiderschrank, ob der Umhang vom letzten Jahr noch verwendbar ist.

Die Leckereien aus der Halloween-Küche dürften bald von Klein und Groß verzehrt sein, jedoch kann man die ja an den kommenden Festtagen neu kredenzen.
Allmählich verschwinden auch die Gänse und Enten von den Weiden und werden spätestens ab dem 5./6. Dezember, dem Nikolausvorabend und -tag, als frische oder TK-Ware im Handel angeboten. Hier gilt es, zuzugreifen, um an den kommenden Festtagen oder auch später einen köstlichen Festtagsbraten kredenzen zu können. Anregungen für die Zubereitung Ihrer Martinsgans oder der Weihnachtsente sind in den Kategorien Gänse- und Ente zu finden.
Jung und Alt freuen sich vielleicht auch schon an die herrlichen Düfte von weihnachtlichem Backwerk in Küche, Wohnzimmer und Haus. Das Gebäck sollte nämlich jetzt schon vorgefertigt werden.
Vor wie nach gilt: Nach den ersten Frösten - weil es dann vermutlich für ihn schon spät ist - schmeckt der Grünkohl am besten - erst dann hat sich der typische süßliche Geschmack voll entfaltet. Und dank seiner einzigartigen Vitamin-Mineralstoff-Kombination unterstützt er ideal unser Immunsystem.
Kurz und knapp: Nutzen Sie die Vielfalt der (über)reifen Früchte und des Gemüses aus heimischem Anbau! Denken Sie auch an die Bevorratung durch Einfrieren, Einkochen und Herstellung von Gelees und Marmeladen!
Und wie immer: Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!
Was es Frisches auf den Märkten gibt, erfahren Sie u.a. in unseren Saisonkalendern (siehe unten).

Saisonkalender

Ab 17.11.2013[Bearbeiten]

Die Advents- und Weihnachtszeit naht! Zur Vorbereitung auf den Nikolaustag und auf Heiligabend schaut in vielen Gegenden des deutschsprachigen Raums der Nikolaus in seinen Kleiderschrank, ob der Umhang vom letzten Jahr noch verwendbar ist.

Tipps zum Essen und Trinken sind im vorherigen Abschnitt zu finden. Auch an den Vorratskauf von frischen Enten und Gänsen ist zu denken. Dieses Geflügel schmeckt nicht nur am Martinstag oder zu Weihnachten! In den Reigen dieser Hinweise gehört auch der Ratschlag, sich in der kalten Jahreszeit mit Grünkohl einzudecken. Aufgewärmt schmeckt er noch besser!
Jetzt ist die Zeit gekommen, das Weihnachtsgebäck herzustellen. Herrliche Düfte von weihnachtlichem Backwerk in Küche, Wohnzimmer und Haus werden Eltern und Kinder erfreuen. Vielleicht helfen hierbei unsere Literaturtipps weiter unten.
Kurz und knapp: Nutzen Sie die Vielfalt der (über)reifen Früchte und des Gemüses aus heimischem Anbau! Denken Sie auch an die Bevorratung durch Einfrieren, Einkochen und Herstellung von Gelees und Marmeladen! Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!
Was es Frisches auf den Märkten gibt oder wo Volksfeste mit regionalen Leckereien stattfinden, erfahren Sie u.a. in unseren Saisonkalendern (siehe unten).

Saisonkalender

Ab 27.12.2013[Bearbeiten]

Die Advents- und Weihnachtszeit naht! Zur Vorbereitung auf den Nikolaustag und auf Heiligabend schaut in vielen Gegenden des deutschsprachigen Raums der Nikolaus oder Weihnachtsmann in seinen Kleiderschrank, ob der Umhang vom letzten Jahr noch verwendbar ist.

Tipps zum Essen und Trinken sind im vorherigen Abschnitt zu finden. Auch an den Vorratskauf von frischen Enten und Gänsen ist zu denken. Dieses Geflügel schmeckt nicht nur am Martinstag oder zu Weihnachten! In den Reigen dieser Hinweise gehört auch der Ratschlag, sich in der kalten Jahreszeit mit Grünkohl einzudecken. Aufgewärmt schmeckt er noch besser!
Jetzt ist die Zeit gekommen, das Weihnachtsgebäck herzustellen. Herrliche Düfte von weihnachtlichem Backwerk in Küche, Wohnzimmer und Haus werden Eltern und Kinder erfreuen. Vielleicht helfen hierbei unsere Literaturtipps weiter unten.
Kurz und knapp: Nutzen Sie die Vielfalt der (über)reifen Früchte und des Gemüses aus heimischem Anbau! Denken Sie auch an die Bevorratung durch Einfrieren, Einkochen und Herstellung von Gelees und Marmeladen! Lassen Sie sich in den Kategorien von den vielen leckeren saisonalen Rezepten überraschen! Viel Spaß und Erfolg beim Kochen und guten Appetit!
Was es Frisches auf den Märkten gibt oder wo Volksfeste mit regionalen Leckereien stattfinden, erfahren Sie u.a. in unseren Saisonkalendern (siehe unten).

Ab ....[Bearbeiten]