Vinaigrette mit Honig

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Vinaigrette mit Honig
Vinaigrette mit Honig
Zutatenmenge für: 2–3 Salate
Zeitbedarf: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Vinaigrette ist eine typische französische Salatsauce. Auf der Basis dieser Salatsauce gibt es sehr viele Variationsmöglichkeiten (frz. vinaigrette au miel). Übersetzt bedeutet Vinaigrette "saure Salatsauce" oder "saurer Wein". Bei Salatsaucen sollte immer die Regel "ein Teil Essig und drei Teile Öl" eingehalten werden.

Dieses Rezept ergibt eine Vinaigrette, die nicht säuerlich ist. Sie ist aber auch keine süße Sauce. Einfach mal probieren.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Essig im Topf erwärmen.
  • Salz und Pfeffer zum warmen Essig hinzufügen und mit dem Schneebesen kräftig durchschlagen, bis Salz und Pfeffer aufgelöst sind.
  • In den noch warmen Essig den Honig und den Senf einrühren.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die klein gewürfelten Schalotten unterrühren.
  • Etwas warten und in die abgekühlte Sauce portionsweise das Olivenöl hinzufügen. Die ganze Zeit kräftig mit dem Schneebesen rühren; dadurch ergibt sich eine sämige Emulsion.
  • Vinaigrette zum Salat geben.

Salatsauce zu[Bearbeiten]

Tipp[Bearbeiten]

  • Eine Vinaigrette lässt sich auf Vorrat herstellen. In eine Flasche gegeben, hält sie sich etwa 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank.
  • Vor dem Gebrauch der Vinaigrette die Flasche immer gut durchschütteln.

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Essig, Zitronensaft als Säure verwenden.
  • Wem die Vinaigrette zu sauer schmeckt, einfach 1 bis 2 ELEsslöffel (15 ml) Wasser zufügen.
  • Den fertigen Salat mit 1 bis 2 ELEsslöffel (15 ml) fein gewiegten Kräutern (z. B. glatte Petersilie, Schnittlauch, Dill oder Zwiebelrohr) bestreuen und unterarbeiten.
  • Weitere leckere Rezepte rund um eine Vinaigrette.