Vanillekipferl-Sahne-Eis

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Vanillekipferl-Sahne-Eis
Vanillekipferl-Sahne-Eis
Zutatenmenge für: 0,75 Liter
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 15 Minuten + Gefrierzeit ca. 30 Minuten.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Warnung.svg Bei diesem Rezept besteht die Gefahr einer Salmonellenvergiftung

Ein köstliches, winterliches Eis, das hervorragend nach Vanille schmeckt und in Anlehnung ein wohl jedem bekanntes Plätzchen entstanden ist, ist das Vanillekipferleis, das sich hervorragend als Nachtisch bei einem festlichen Weihnachtsmahl eignet.

Zutaten[Bearbeiten]

Vanillekipferleis[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Stracciatellaeis[Bearbeiten]

  • Die Vanillekipferl in einer Moulinette oder mit einem Mixer fein zerbröseln.
  • Dann die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark ausschaben
  • Die Eidottern mit dem Zucker für mindestens zehn Minuten bei höchster Stufe mit der Küchenmaschine zu einer ganz hellen Eidottermasse aufschlagen.
  • In einem Topf die Milch, Schlagsahne, dem Rum, Vanillemark sowie der Vanilleschote aufkochen lassen.
  • Dann vom Herd nehmen und für etwa 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Für das Wasserbad im Topf genügend Wasser nicht zu heiß erhitzen.

Vanillekipferleis[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote aus der Milch-Schlagsahnemischung nehmen, abwaschen, gut trocken tupfen und lt. Tipp unten weiter verwenden.
  • Dann die noch heiße aber nicht mehr kochende Milch-Sahnemischung unter ständigem Schlagen unter die Dottermasse einrühren.
  • Die Eismasse über dem nicht zu heißen Wasserbad solange aufschlagen, bis eine kompakten, cremigen Creme entstanden ist.
  • Dann vom Dampf nehmen und in das Eiswasser stellen.
  • Zum Schluss die Metallschüssel mit der Eismasse in eine Schüssel mit Eiswasser stellen und unter ständigem Schlagen kalt rühren.
  • Die Eismaschine einschalten und die Masse in die rührende Eismaschine füllen.
  • Das Eis je nach Eismaschine für etwa 20 noch nicht ganz durchgefroren gefrieren lassen.
  • Dann die Vanillekipferlbrösel zugeben und je nach Eismaschine für etwa zehn Minuten zu einem cremigem, festeem Eis gefrieren lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit die Eisschalen im Gefrierschrank kühl stellen.
  • Eine gewählte Beilage je nach Geschmack zubereiten.
  • Ist das Eis fertig, die Masse mit einem Eisportionieren in den Eisschalen anrichten und am besten mit Früchten sowie Vanillekipferl servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Bei Verwendung einer nicht selbstkühlenden Eismaschine, also einem Gerät mit Kühlakku, diesen für mindestens 12 Stunden vor der Eisbereitung im Gefrierfach abkühlen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Eiscreme aufbewahren[Bearbeiten]

  • Wird nicht die ganze Eiscreme verbraucht oder mehr zubereitet, das Eis sofort nach der Herstellung in ein sauberes und fest schließendes Gefäß füllen. Dann lässt sich das Eis bei mindestens -18 °C im Gefrierschrank bevorraten.
  • Wurden für die Herstellung frische,, ungekochten Zutaten (etwa Eier) verwendet, das Eis innerhalb maximal 1 Woche verbrauchen.
  • Wurden für die Herstellung abgekochte oder über Wasserbad geschlagene Zutaten (etwa Eier) verwendet, hält sich das Eis für maximal 2 Wochen.

Beilagen[Bearbeiten]

bevorzugte Beilagen[Bearbeiten]

Weitere Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]