Vanille-Preiselbeer-Nocken

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Vanille-Preiselbeer-Nocken
Vanille-Preiselbeer-Nocken
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Backzeit: ca. 8 Minuten.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Eine leichte und leckere, etwas an die bekannten Salzburger Nockerln erinnernde Mehlspeise sind die gebackenen Vanille-Preiselbeer-Nocken. Köstlich nach Vanille schmeckend mit dem fruchtigen Geschmack der Preiselbeeren ein schöner und gern gegessener Nachtisch.

Zutaten[Bearbeiten]

Grundzutaten[Bearbeiten]

Gebrannte Pistaziencreme[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vanille-Preiselbeer-Nocken[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 200 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Mit der Butter die Förmchen gut ausfetten und die Preiselbeermarmelade auf dem Boden der Formen verteilen.
  • Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark auskratzen.
  • Das Eigelb in der Küchenmaschine leicht schaumig aufschlagen.
  • Dann unter ständigem Schlagen den Rum, das Vanillemark und die Speisestärke unterschlagen.
  • Das Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz zu nicht ganz festem Eischnee schlagen. (Überkopfprobe).
  • Dann den Zucker unter ständigem Schlagen nach und nach einrieseln lassen, bis der Eischnee ganz steif geworden ist.
  • Den fertigen Eischnee locker unter die Eidottermasse heben.
  • Die fertige Eiermasse in die vorbereiteten Förmchen auf die Marmelade füllen.
  • Im inzwischen heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von unten einschieben und etwa 8 Min. goldgelb backen (dabei die Ofentüre wie bei Soufflé nicht öffnen, da die Nocken sonst zusammenfallen).

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Während die Mehlspeise backt, den Staubzucker mit etwas Vanillezucker vermengen.
  • Die Karambole waschen, gut trocken tupfen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Physalis öffnen, vorsichtig waschen und gut trocken tupfen.
  • Die fertig gebackene Mehlspeise aus dem Backrohr nehmen und in der Form auf Tellern anrichten.
  • Dann mit der Zuckermischung bestreuen und in der Form auf Dessertellern anrichten.
  • Mit je einer Physalis und den Karambolescheiben garnieren und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]