Turrón-Parfait

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Turron-Parfait)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turrón-Parfait
Turrón-Parfait
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 60 Minuten + Gefrierzeit: 10 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Turrón-Parfait (span. Semifrio de turrón) ist ein spanisches Dessert, das von der spanischen Süßspeise Turrón abgeleitet wurde. Es wird in Spanien hauptsächlich zu Weihnachten gegessen, und auch dieses Dessert ist eher ein Wintereis. Es handelt sich um ein Krokantparfait, das sowohl Gäste als auch Kinder begeistert. Dazu passt sehr gut eine Vanillesauce, eine Erdbeersauce oder auch frische Erdbeeren.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Haselnuss-Mandelkrokant[Bearbeiten]

  • Die Nüsse und die Mandeln getrennt voneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200 °C ca. 7 Minuten rösten (Vorsicht: Nicht schwarz werden lassen).
  • Die Häute der Haselnüsse mit einem Küchentuch abreiben.
  • 100 g Zucker abwiegen, in der Kasserolle mit Wasser bedecken und ein Karamell (130 °C, möglichst mit dem Thermometer kontrollieren) kochen.
  • Nüsse und Mandeln in das Karamell geben, umrühren, auf das gefettete Backpapier gießen und auskühlen lassen.

Läuterzucker[Bearbeiten]

  • Die Eigelb in einer Rührschüssel mit dem Handmixer in ca. 10 Minuten schaumig-weiß schlagen.
  • Die Sahne in der anderen Rührschüssel halb steif (also noch cremig) schlagen und kühl stellen.
  • Die restlichen 100 g Zucker wieder in der Kasserolle mit Wasser bedecken und einen Läuterzucker (105 °C, möglichst mit dem Thermometer kontrollieren) kochen. Der Zucker sollte bei der Fingerprobe Fäden ziehen!

Parfait[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit den Krokant grob brechen und in der Küchenmaschine fein mahlen.
  • Den heißen Läuterzucker unter ständigem Rühren langsam in das Eigelb geben und dann auf höchster Stufe kalt schlagen.
  • Zunächst den gemahlenen Krokant unterrühren, dann mit dem Teigschaber vorsichtig die Sahne unterheben.
  • Die Parfaitmasse in eine Kastenform füllen und mindestens 10 Stunden in der Tiefkühltruhe gefrieren lassen.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Hinweise[Bearbeiten]

  • Das Parfait wird sehr gerne von Kindern gegessen.
  • Die Zubereitung, insbesondere das Kochen von Zucker, ist aber zumindest für kleinere Kinder nicht geeignet.
  • Auch bei größeren Kindern sollte sich dabei immer ein Erwachsener in der Küche befinden.

Varianten[Bearbeiten]