Tomaten-Schokoladenravioli

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tomaten-Schokoladenravioli
Tomaten-Schokoladenravioli
Zutatenmenge für: l80 (Runder Keksausstecher mit 5 cm Durchmesser)
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Ruhezeit: ca. 60 Minuten + Kochzeit: ca. 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Aussergewöhnlich muten Tomaten-Schokoladenravioli an. Kaum vorstellbar, dass die Schokolade den Geschmack der Tomaten hervorragend ergänzt und ein ganz neues Geschmackserlebnis öffnet.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Das Mehl sowie den Grieß mit den Eiern sowie einer Prise Salz zu einem festen Teig verrühren und dann einen glatten, geschmeidigen Nudelteig kneten.
  • In Klarsichtfolie einschlagen und für 1 Stunde kühl rasten lassen.

Füllung[Bearbeiten]

  • Die abgetropften Tomaten, den Mozzarella, die Schokolade, den Knoblauch sowie die Chilischote und die Hälfte des Basilikums fein hacken.
  • Vermischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Den Teig auf 1 Milimeter dicke ausrollen und ca. 7 cm breite Teigstreifen schneiden.
  • Im Abstand von etwa 7 cm kleine Häufchen der Füllung darauf setzen.
  • Das Eigelb gut verquirlen und den Teig rund um die Häufchen damit bestreichen.
  • Einen zweiten Teigstreifen darauf setzen, und beide Teigblatten rund um die Häufchen fest andrücken (es sollte zwischen Teig und Füllung keine Luft eingeschlossen sein).
  • Mit dem Teigrad in einzelen Ravioli teilen.
  • Den restlichen Teig auf diese weise verarbeiten.
  • Die fertigen Nudeltaschen im nur leicht gesalzenem Salzwasser für etwa 5 Minuten bissfest kochen.
  • Die Ravioli abseien (Achtung, nicht mit kaltem Wasser abschrecken, verlieren den Kleber und den guten Geschmack)
  • Die Ravioli noch heiß auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit gutem Olivenöl sowie frisch gehacktem Basilikum, Pfeffer sowie dem geriebenen Parmesan bestreut servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Sollten die Ravioli auf Vorrat zubereite werden, diese entweder in der Luft auf einem Backgitter trocknen lassen oder gut in Mehl stauben und durch Frischhaltefolie getrennt im Kühlschrank aufbewahren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Öl kann man für den Geschmack auch Butter oder Ghee, die indische Butter, verwenden, dabei jedoch einige Tropfen Öl dazugeben damit die Butter nicht anbrennt.
  • Je nach Geschmack die Menge an Chilischoten variieren.
  • Die Füllung zusätzlich mit gerösteten Kürbiskernen, Pinienkernen oder Nüssen je nach Geschmack verfeinern.