Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce
Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kochzeit: ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine schmackhafte Alternative für das oftmals gereichte Tomatenketchup, die hervorragend zu Steaks, Fleisch und Würsten vom Grill mundet, ist die würzige Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce. Ein ausgezeichneter Begleiter zu einem saftigem, rare gebratenem T-Bone-Steak.

Zutaten[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Paprika und Tomaten[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Grillfunktion au 250 °C vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Paprika waschen, gut trocken tupfen, die Schoten halbieren und das Kerngehäuse, die weißen Innenhäutchen sowie den Stielansatz entfernen.
  • Dann die Hälften gut mit Olivenöl einreiben, mit etwas Salz würzen und mit der Hautseite nach oben auf dem Backblech verteilen.
  • Die Paprikaschoten im heißen Backrohr etwa 25 Minuten grillen, bis die Schale blasen wirft (kann dabei ruhig etwas schwarz werden).
  • In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und oben kreuzweise einschneiden.
  • Reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Die Tomaten etwa 30 Sekunden im wallend kochendem Wasser blanchieren, dann herausheben und im Eiswasser abschrecken.
  • Danach das Gemüse aus dem Eiswasser heben und häuten.
  • Den Strunk entfernen, halbieren sowie entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  • Die inzwischen fertig gegrillten Paprikaschoten aus dem Backrohr nehmen, in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und die Paprikaschoten etwa 5 Minuten ziehen lassen.
  • Dann die Schoten aus dem Gefrierbeutel nehmen und schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

Vorbereitung Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce[Bearbeiten]

  • Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln.
  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, die Kerne und die weißen Innenhäutchen entfernen, die Schote quer in feine Streifen schneiden und zum Olivenöl geben.

Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce[Bearbeiten]

  • Einen Topf erhitzen, den Rohrzucker zugeben und bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren lassen.
  • Das Karamell mit dem Weißweinessig ablöschen und die Zwiebelwürfel, den Knoblauch, die Tomaten, den Paprika sowie die Lorbeerblätter zugeben.
  • Alle Zutaten gut miteinander verrühren und die BBQ-Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Die Sauce bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen.
  • Dann die Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce bei mittlerer Hitze für eine Stunde köcheln und sämig einkochen lassen.
  • Hat die Sauce eine schön sämige Konsistenz, die Lorbeerblätter entfernen.
  • Zum Schluss die Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce mit Salz, Pfeffer, falls nötig etwas Zucker und Tabasco je nach Geschmack abschmecken und in kleinen Schüsseln zu einem Gericht nach Wahl servieren.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die fertige Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce abkühlen lassen und im kalten Zustand nochmals mit Salz, Pfeffer, falls nötig etwas Zucker und Tabasco je nach Geschmack abschmecken, auskühlen lassen und kalt nochmals mit gratinierte Lammkeule in portionsgerechte Stücke tranchieren.
  • Dann in kleinen Portionsschalen anrichten und zu eine T-Bone-Steak oder einer anderen gegrillten Speise servieren.
  • Alternativ die fertige Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce noch heiß bis knapp unter den Rand in vorbereitete Schraubgläser füllen und sofort verschließen.
  • Dann die Gläser auf den Deckel stellen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Danach die Gläser wieder umdrehen und die Sauce vollständig auskühlen lassen.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

  • Dunkel und kühl gelagert ist die Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce ca. 1–2 Jahre haltbar.
  • Das Glas nach dem Öffnen luftdicht und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce mit frischen Kräuter wie frischem Thymian, Basilikum, Petersilie, Rosmarin usw. je nach Geschmack verfeinern.
  • Die Tomaten-Paprika-BBQ-Sauce schmeckt auch sehr gut zu Pasta als Nudelsauce.
  • Wer die Sauce schärfer will kann auch eine oder zwei rote Chilischoten mit köcheln lassen.