Thailändische Kokos-Mango-Suppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Thailändische Kokos-Mango-Suppe
Thailändische Kokos-Mango-Suppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Kochzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die auf Palmen wachsende Kokosnuss eignet sich nicht nur durch ihre Kokosnussflocken in Keksen verarbeitet. Daraus gewonnene Kokosmilch findet vor allem in der asiatischen Küche, besonders in Thailand, vielfach Anwendung. Mit fruchtiger Note als thailändische Kokos-Mango-Suppe serviert bietet die fruchtig-süße Suppe mit einem Hauch an Schärfe eine kleine Abwechslung im Suppenteller, die die Familie sowie die Gäste freuen wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kokos-Mango-Suppe[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden.
  • Den Knoblauch und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Chilischote waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in hauchdünne Streifen schneiden.
  • Das Basilikum waschen, gut trocken tupfen und grob hacken.
  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Die Limette unter warmem Wasser gut waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Limette auf der Arbeitsfläche wälzen und auspressen.
  • Die Erdnüsse grob hacken.

Kokos-Mango-Suppe[Bearbeiten]

  • Das Erdnussöl im Wok erhitzen und die Zwiebelspalten, den Knoblauch sowie den Ingwer darin leicht anrösten.
  • Dann den Chili sowie die Chilipaste und die Erbsen zugeben.
  • Die Masse unter Pfannenrühren für etwa zwei Minuten anschwitzen.
  • Mit der Hühnerbrühe ablöschen und die Kokosmilch aufgießen.
  • Die Suppe zum Kochen bringen und für etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  • Danach die Mangowürfel sowie das gehackte Thai-Basilikum zugeben und noch kurz durchziehen lassen.
  • Die Suppe mit etwas Zucker, Salz, Pfeffer, Limettensaft sowie Limettenabrieb abschmecken.
  • Nochmals aufkochen lassen.
  • Die Suppe in vorgewärmten Suppenschalen anrichten.
  • Mit einigen Erdnüssen garnieren und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]