Tellersülze

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tellersülze
Tellersülze
Zutatenmenge für: 4 Personen (mit 1000 g Sülzenanteil)
Zeitbedarf: 30 Minuten + Kühlung: über Nacht
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Tellersülze ist eine Fleischsülze, die in Suppentellern serviert wird. Als es in vergangenen Zeiten weder Gefrier- noch Kühlschränke und nur natürliche Konservierungsmittel gab, war die Methode der Sülzeherstellung ein Mittel, die Speisen haltbar zu machen. Diese alte Küchentradition war über einen längeren Zeitraum in Vergessenheit geraten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Eier hart kochen, unter kaltem Wasser abschrecken, auskühlen lassen und mit dem Eierschneider zu Scheiben teilen.
  • Die Cornichons trocken tupfen und in Fächer schneiden.
  • Die Paprikaschote küchenfertig vorbereiten, mit dem Sparschäler schälen und in Streifen schneiden.
  • Das Pulver in einem Topf mit 200 ml Flüssigkeit einrühren (siehe auch Anleitung) und etwa fünf Minuten quellen lassen.
  • Die restliche Flüssigkeit zugeben und langsam erhitzen (darf keinesfalls kochen).
  • Alle Zutaten auf die Suppenteller verteilen und mit der erhitzen Flüssigkeit vorsichtig bedecken.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]