Tarhonya

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tarhonya
Tarhonya
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 10 Minuten + Garzeit: c. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Tarhonya ist eine traditionelle Beilage in der ungarischen Küche. Es handelt sich um Graupennudeln, die in Ungarn in getrockneter Form im Handel erhältlich sind. Tarhonya lässt sich freilich auf verschiedene Arten je nach Geschmack zubereiten. Hier die traditionelle Zubereitung, die als Beilage hervorragend zu Zigeuner-Rostbraten oder Paprikahähnchen mundet.

Zutaten[Bearbeiten]

Tarhonya[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 170 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Die Zwiebel pellen, halbieren und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Speck in feine Würfel schneiden.
  • Die Rinderbrühe in einem Topf zum Kochen bringen und warm halten.
  • Den feuerfesten Topf erhitzen und das Butterschmalz darin heiß werden lassen.
  • Die Speckwürfel zugeben und goldbraun anrösten.
  • Dann die Zwiebelwürfel zugeben und einige Min. leicht goldgelb rösten.
  • Die Tarhonya unterrühren und einige Min. leicht glasig anschwitzen.
  • Mit der heißen Brühe ablöschen und den Knoblauch und das Paprikapulver zugeben.
  • Dann mit Salz und Pfeffer würzen und bei geschlossenem Deckel kurz aufkochen lassen.
  • Die Tarhonya mit geschlossenem Deckel in das heiße Backrohr auf das Backgitter stellen.
  • Dann wie Reis etwa 10–15 Min. bissfest dünsten.
  • Die fertige Tarhonya nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und als Beilage zu einem Gericht nach Wahl servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]