Taaitaai

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Taaitaai
Taaitaai
Zutatenmenge für: 1 Backblech
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Taaitaai (auf deutsch etwa wie "zähzäh") ist ein niederländischer Honigkuchen der Sinterklaas-Zeit. Das ursprüngliche Rezept ist sehr arbeitsintensiv, aber es gibt auch eine etwas leichtere Version, die hier vorgestellt wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Honig mit dem Zuckerrübensirup in einem Topf auf kleiner Flamme erhitzen und gut miteinander verrühren.
  • Abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Mehl und Gewürze in einer Rührschüssel vermischen.
  • Die Honig-Sirup-Mischung dazu gießen und zu einem Teig kneten.
  • Ein Blatt Backpapier auf ein Backblech legen.
  • Mit einem Nudelholz den Teig dünn auf dem Backpapier ausrollen (oder mit der Hand zu einer Figur formen).
  • Das Backblech in die Mitte des Ofens schieben und das Taaitaai in rund 20 Minuten braun backen und gar werden lassen.
  • Das Gebäck etwas stehen lassen, bevor es in verzehrfertige Stücke geschnitten wird.
  • Traditionell wird Taaitaai in Figuren geformt, die dem rheinischen Weckmann (der hier zur Martinszeit angeboten wird) ähnlich sehen.
  • Der Taaitaai sollte in einer Blechdose aufbewahrt werden, da er sonst sehr zäh bleibt.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]