Spundekäs

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spundekäs
Spundekäs
Zutatenmenge für: 1 Portion
Zeitbedarf: Zubereitung: 10 Minuten + Rasten: 1 Tag
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ursprünglich stammt der Spundekäs aus Mainz. Aber auch in Rheinhessen und Rheingau kann man ihn - in abgewandelter Form - bekommen.

Ein einfaches, schmackhaftes und sehr typisches Rezept aus Mainz. Der Name stammt daher, da man ihn ursprünglich wirklich nach Vorbild eines Fass-Spundes formte. Nach Weinstubenart mit kleinen Knabberbrezeln servieren - oder aber zu heißen Pellkartoffeln und mit extra gehackten Zwiebeln!

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und sehr weich werden lassen - auf keinen Fall geschmolzene Butter verwenden!
  • Den Knoblauch pressen.
  • Alle Zutaten in einer genügend großen Schüssel gut vermengen.
  • Soll würzig schmecken - in Mainz gibt man aber weder Salz zu (wegen der Brezeln), und Pfeffer gilt als Sakrileg!
  • Schmeckt am besten, wenn die Masse einen Tag durchgezogen hat.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Für alle Nicht-Mainzer: Salz und weißer oder schwarzer Pfeffer sind natürlich notwendig, um diesem Gericht eine gewisse, pfiffige Note zu verleihen.
  • Pellkartoffeln
  • klein geschnittene Zwiebeln
  • Salzbrezeln
  • herzhaftes Bauernbrot
  • frische Brezeln
  • Karotten, Kohlrabi, Paprika und ähnliches Gemüse in Stifte geschnitten.

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich Schmand unterrühren.
  • einige ganz fein gehackte Kapern machen das Ganze noch leckerer.
  • … dazu sagt der Mainzer awwer: bloß ned!!!