Blue star boxed.png

Spargelrisotto

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spargelrisotto
Spargelrisotto
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das Spargelrisotto bereichert die Spargelsaison um eine gelungene Alternative zum klassischen Spargelessen. Und ein Risotto ist immer eine feine Sache, wenn man es richtig zubereitet. Das Gericht kann sowohl als vegetarische Hauptspeise als auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch serviert werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Spargelrisotto[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Spargel und Spargelsud[Bearbeiten]

  • Den Spargel schälen und unten jeweils 1 bis 2 cm abschneiden (variiert je nach Frische und somit Holzigkeit des Spargels).
  • Den Spargelabschnitt mit etwas Zucker und einer Prise Salz in einem Liter Wasser 20 Minuten köcheln lassen.
  • Dann den Spargelsud abgießen, auffangen, wieder aufkochen und den in circa 1 cm lange Stücke geschnittenen Spargel je nach Dicke 7–10 Minuten garen.
  • Die Spargelstücke herausheben, gut abtropfen lassen und beiseite stellen.
  • Den Spargelsud auf kleinster Stufe heiß halten.

Spargelrisotto[Bearbeiten]

  • Den Parmesankäse mit der Käsereibe frisch reiben.
  • Zwiebel oder Schalotten sowie den Knoblauch pellen und sehr fein würfeln.
  • Bei mittlerer Flamme 1 ELEsslöffel (15 ml) Butter erhitzen, Zwiebel- oder Schalottenwürfel glasig dünsten.
  • Den Reis in den Topf geben und solange unter rühren mitdünsten, bis der Reis teilweise die Butter aufgesogen hat. Der Reis darf dabei keinesfalls bräunen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und solange rühren, bis die Flüssigkeit vom Reis vollständig aufgenommen worden ist.
  • Mit der Suppenkelle den siedend heißen Spargelsud nach und nach zugeben und dabei weiter rühren. Immer wenn die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen wurde, eine weitere Kelle zugeben.
  • Während dieses Prozesses häufig rühren, damit kein Reis am Boden oder am Rand des Topfs anbrennt.
  • Nach ca. 20 Minuten sollte der Reis weich sein, aber innen noch etwas Biss haben. Eventuell noch etwas Sud zugeben, sodass der Risotto eine leicht breiige, cremige Konsistenz hat, aber keine Flüssigkeit im Topf steht.
  • Die restliche Butter unter den Reis heben, die Hitze reduzieren.
  • Den Parmesan zu dem Risotto geben und solange rühren, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Zum Schluss die Erbsen sowie den Spargel zum Risotto geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Am Ende noch mit einem Schuss Sahne abrunden.
  • Statt Butter zum Weichdünsten der Zwiebel oder Schalotten Olivenöl verwenden.
  • Weniger geriebenen Parmesan beigeben, dafür die Käsereibe auf den Tisch stellen und das Nachwürzen dem Geschmack der Gäste überlassen.
  • Anstatt des Weißweins einen trockenen Wermut (zum Beispiel Noilly Prat) verwenden.
  • Den weißen Spargel ganz oder teilweise durch grünen Spargel ersetzen.
  • Mit Zitronensaft oder Minze würzen.
Blue star boxed.png   Dieses Rezept war das Rezept des Monats im Mai 2010.