Spargelkroketten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spargelkroketten
Spargelkroketten
Zutatenmenge für: 8 Stück
Zeitbedarf: 30 Minuten Zubereitung + 5 Stunden Kühlen + 5 Minuten Ausbacken
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Norden der niederländischen Provinz Limburg ist - wie auch das Dorf Walbeck am benachbarten Niederrhein - bekannt für seinen Spargel.

In disem Rezept werden Spargelreste in Spargelkroketten (niederländisch: aspergekroketten) verwandelt. Sie können aber auch als Spargel-Bitterballen gereicht werden.

Der frische Spargelgeschmack macht diese Kroketten zu einer überraschenden delikaten Vorspeise.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Vom vorab gekochten Spargel vier (unschöne) Stangen nehmen und für dieses Gericht verwenden. Das Kochwasser aufheben.
  • Den gekochten Spargel in 2 bis 3 cm große Würfel schneiden.
  • Die Petersilie unter fließendem Wasser abspülen, ausschütteln und fein schneiden.
  • Die Gelatine in einer Schüssel in reichlich kaltem Wasser mindestens 5 Minuten einweichen, dann gründlich ausdrücken.

Kroketten[Bearbeiten]

  • In einem Topf die Butter zum Schmelzen bringen, das Mehl hineinrühren und wenige Minuten in der Butter leicht anschwitzen.
  • Die Kochflüssigkeit und die Sahne Schuss für Schuss unter stetigem Rühren zufügen. Es dürfen sich keine Klümpchen bilden.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Gelatine darin auflösen.
  • Eventuell nochmals erwärmen, damit sich die Gelatine gut auflöst, aber auf keinen Fall kochen!
  • Die Spargelstückchen und die Petersilie zufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Spargelragout in einer flachen Schüssel ausreichend und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Drei Teller bereitstellen (Panierstraße):
    • (1) Mehl
    • (2) aufgeschlagene Eier mit mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Wasser verquirlen
    • (3) Paniermehl
  • Das Ragout in 8 längliche Stücke schneiden.
  • Die Hände leicht anfeuchten, die Teigstücke zu Kroketten formen, anschließend im Mehl wenden und leicht abklopfen.
  • Die Kroketten durch das verquirlte Ei ziehen und dann im Paniermehl wenden.
  • Diesen Vorgang ein zweites Mal wiederholen, sodass die Kroketten rundum von der Panade bedeckt sind.
  • Nun die Kroketten mindestens 30 Minuten in die Tiefkühlung legen und anfrieren lassen.

Frittieren[Bearbeiten]

  • Das Öl in der Fritteuse auf 180 °C erhitzen.
  • Die Kroketten in 3 in 4 Minuten goldbraun knusprig ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Einfrieren[Bearbeiten]

  • Diese Kroketten können im Gefrierbeutel verpackt und bis zu 3 Monaten eingefroren werden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]