Spaghetti mit Safransauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spaghetti mit Safransauce
Spaghetti mit Safransauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Spaghetti in gelber Sauce (ital. Spaghetti in salsa gialla) ist ein schnell zubereitetes, edles Pastagericht. Gelb ist es durch die Farbe des teuersten Gewürzes der Welt, dem Safran.

Zutaten[Bearbeiten]

Spaghetti[Bearbeiten]

Sauce "in salsa gialla"[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Sauce "in salsa gialla"[Bearbeiten]

  • Die Kartoffelstärke in etwa der Hälfte der Gemüsebrühe lösen und glatt rühren.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf, und es lässt sich mehr Saft gewinnen), halbieren und eine Hälfte auspressen.
  • In der Pfanne den Bratenfond erhitzen und die Stärke-Brühemischung einrühren.
  • Die Flüssigkeit unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze leicht erhitzen.
  • Dann mit der restlichen Brühe ablöschen und glatt rühren.
  • Die Sauce aufkochen lassen.
  • Während dessen das Eigelb mit dem Zitronensaft gut verquirlen und den Safran untermengen.
  • Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Saucenansatz durch das Feinsieb passieren.
  • Zum Eigelb geben und unter ständigem Schlagen unter das Eigelb rühren, bis die Sauce glatt ist und bindet.
  • Dann abdecken und warm halten.

Spaghetti[Bearbeiten]

  • In einem großen, breiten Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Pasta zugeben und leicht wallend al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Sauce erwärmen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dann die fertigen Spaghetti abgießen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze gut mit der Sauce vermengen.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Die fertige Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Petersilie garnieren, mit Olivenöl beträufeln und sofort noch heiß servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Bei diesem Gericht sollte der bei Pasta übliche Parmesan nicht dazu gereicht werden. Dieser übertrumpft den feinen Geschmack des Safrans.

Tipp[Bearbeiten]

  • Nudeln nie mit kaltem Wasser abschrecken. Dadurch wird der wichtige Kleber auf der Oberfläche abgeschwemmt, und die Nudeln können die Sauce nicht mehr richtig aufnehmen. Sollen Nudeln auskühlen, diese am besten auf einem Blech verteilen und mit Olivenöl (schützt vor dem Austrocknen) beträufeln.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]