Spaghetti-Peperonata-Salat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spaghetti-Peperonata-Salat
Spaghetti-Peperonata-Salat
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kochzeit Sauce: ca. 15 Minuten + Kochzeit Spaghetti: ca. 8 bis 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein schmackhafter Nudelsalat mit reichlich Paprika ist der Spaghetti-Peperonata-Salat. Anders als bei den meisten Nudelsalat üblich, werden dafür Spaghetti und keine kleinen Nudeln wie Hörnchen, Fussili und Co. verwenden.

Zutaten[Bearbeiten]

Spaghetti-Peperonata-Salat[Bearbeiten]

Spaghetti[Bearbeiten]

Peperonata[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Spaghetti-Peperonata-Salat[Bearbeiten]

Vorbereitung Paprika[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Grillfunktion Grillfunktion au 250 °C vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Paprika waschen und gut trocken tupfen.
  • Die Schoten halbieren, das Kerngehäuse, die weißen Innenhäutchen und den Stielansatz entfernen.
  • Dann die Hälften gut mit Olivenöl einreiben, mit etwas Salz würzender Hautseite nach oben auf dem Backblech verteilen.
  • Die Paprikaschoten im heißen Backrohr für etwa 25 Minuten grillen, bis die Schale blasen wirft (kann dabei ruhig etwas schwarz werden).
  • Nach der Grillzeit die fertig gegrillten aus dem Backrohr nehmen, in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und die Paprikaschoten etwa fünf Minuten ziehen lassen.

Peperonata[Bearbeiten]

  • Während die Paprikaschoten grillen das Olivenöl in eine Schüssel geben.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, die Kerne und die weißen Innenhäutchen entfernen, die Schote quer in feine Streifen schneiden und zum Olivenöl geben.
  • Die Knoblauchzehen pellen, in sehr feine Würfel schneiden und zum Olivenöl geben.
  • Den Thymian waschen, gut trocken schütteln, die Blätter abzupfen, fein schneiden und zum Olivenöl geben.
  • Die fertig gegrillten und im Gefrierbeutel geruhten Paprikaschoten schälen.
  • Dann die Hälften quer in schmale Streifen schneiden und zu dem Gewürz-Olivenöl geben.
  • Alles gut durchmengen, mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 12 Stunde marinieren lassen.

Spaghetti[Bearbeiten]

  • Kurz vor Ende der Marinierzeit der Peperonata für die Spaghetti in einem großem, breitem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringe (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Pasta zugeben und leicht wallend al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).
  • Danach die bissfest gekochte Nudeln abseihen (nicht kalt abschrecken, die Nudeln verlieren sonst Ihren natürlichen Kleber, schmecken langweilig und nehmen die Sauce nicht mehr richtig auf).

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Während die Pasta kocht die Cocktailtomaten waschen, gut trocken tupfen und halbieren.
  • Die al dente gekochten Spaghetti sofort nach dem abseihen zu der Peperonata geben und alles gut durchheben.
  • Dann die halbierten Cocktailtomaten sowie den Essig zugeben und unterheben.
  • Den Spaghetti-Peperonata-Salat mit dem Essig, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen.
  • Dann den Salat für etwa fünf Minuten etwas ziehen lassen.
  • Danach den Spaghetti-Peperonata-Salat nochmals mit Salz, Pfeffer und falls nötig etwas Essig und Zucker abschmecken.
  • Den fertigen Spaghetti-Peperonata-Salat auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Zum Schluss mit etwas frischem Thymian garniert und noch lauwarm servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]