Semmelrolle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Semmelrolle
Semmelrolle
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Semmelrolle ist eine Beilage für allerlei Fleischgerichte oder als Solospeise. Sie ersetzt dann in der Regel die Kartoffeln.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Brötchen in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, dann in Butter hellbraun anschwitzen und zu den Brötchen geben.
  • Die Milch, Eier und Gewürze zusammen verquirlen.
  • Zu den Brötchen geben und 15 Minuten quellen lassen.
  • Die Petersilie unter die Knödelmasse heben.
  • Die Semmelrolle nun zu einer Rolle formen.
  • Die Rolle in Klarsichtfolie einwickeln, die Enden gut verdrehen und anschließend im Sico im Locheinsatz 15 Min garen.
  • Vor dem Servieren die Klarsichtfolie entfernen, dann in Scheiben schneiden und dachziegelartig anrichten.
  • Mit Petersilie und Tomatenachteln garnieren.

Hinweis zur Zubereitung[Bearbeiten]

  • Bei der Verwendung der Klarsichtfolie sollte der Feuchtigkeitsgehalt in der Rolle stimmen und nicht zu trocken sein, da durch die Folie beim Garziehen ja keine Flüssigkeit aufgenommen werden kann.
  • Die Länge des Knödels richtet sich nach dem Durchmesser des größten Topfes.
  • Die Konsistenz der Masse ist dann ideal, wenn die Würfel in der Mitte noch einen kleinen, trockenen Kern haben, welcher gut Soße aufnehmen kann. Deshalb sollten die Würfel auch nicht zu klein sein und zu lange ziehen. Ist die Masse zu feucht und wird sie zu sehr durchmischt, gerät der Serviettenknödel zu kompakt und nicht locker.

Tipp[Bearbeiten]

Wenn keine altbackenen Backwaren zu Verfügung stehen, können sie im Ofen bei geringer Temperatur (am besten mit Umluft) sanft getrocknet werden. So können die Würfel die Würze und das Ei für den Zusammenhalt besser aufnehmen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Solo[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]