Seitan

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Seitan
Seitan
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 2,5 Stunden, davon 1,5 Stunden Einkochzeit.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Seitan ist wie Tofu ein beliebter Fleischersatz für Vegetarier und Veganer. Da er im Handel relativ teuer ist, lohnt es sich, ihn selbst herzustellen. Die Zutaten sind günstig, und die Gewürze, also die späteren Geschmacksgeber, sind frei wählbar. Verwendet werden kann Seitan für alle Gerichte, die sonst mit Fleisch zubereitet werden. Durch das Einkochen im Glas wird der Seitan kompakt und bissfest.

Zutaten[Bearbeiten]

Seitanteig[Bearbeiten]

Kochsud[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Seitan im Glas gekocht

Seitan[Bearbeiten]

  • Mehl und Wasser in eine Schüssel geben..
  • Zu einem elastischen, geschmeidigen Teig kneten. Während der Knetphase bilden sich die benötigten Glutenfäden. Sie darf also keinesfalls zu kurz ausfallen.
  • Den Teig zehn bis zwanzig Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit den Sud zubereiten.
  • Anschließend in ein Sieb gießen und unter fließendem, kalten Wasser durchkneten.
  • Die Masse solange kneten, bis das Wasser die Stärke ausgewaschen ist und das Wasser klar bleibt.

Kochsud[Bearbeiten]

  • Den Knoblauch und die Zwiebel pellen.
  • Die Zwiebel in feine Streifen schneiden, den Knoblauch hacken.
  • Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  • Die Chilischote waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein hacken.
  • Etwas Öl im Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig anschwitzen.
  • Den Chili, das Currypulver und das Tomatenmark zugeben und mit rösten lassen.
  • Mit der Sojasauce ablöschen und die Brühe aufgießen.
  • Den Sud nochmals mit den Gewürzen abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Sud abkühlen lassen und mit dem Seitan in das Einmachglas geben.
  • Falls nötig, bis zwei Zentimeter unter den Rand mit Wasser aufgießen.
  • Das Glas anderthalb Stunden im Wasserbad einkochen.
  • Den fertigen Seitan im Kühlschrank aufbewahren. Aufgrund der Reststärke hält er sich nicht so lange wie eingekochtes Obst, übersteht aber locker mehrere Wochen. Er kann aber auch sofort weiterverarbeitet werden.

Verwendung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Zubereitung mit Weizenkleber[Bearbeiten]

Man kann den Seitan auch mit Weizenkleber (Gluten) zubereiten. Dadurch erspart man sich den ersten Schritt. Weizenkleber bekommt man in Reformhäusern, Mühlen oder in veganen Geschäften. Wichtig ist das man kaltes Wasser benützt, da der Teig sonst Klumpen bildet.

  • 200 g Weizenkleber mit 300 g kaltem Wasser vermischen und gut durchkneten
  • Den Teig wie oben weiter verarbeiten