Seeländische Zimtkringel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Seeländische Zimtkringel
Seeländische Zimtkringel
Zutatenmenge für: 16 Stück
Zeitbedarf: 45 Minuten + 115 Minuten gehen lassen + 20 Minuten Backzeit
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Name der Zeeuwse bolussen (dt.: Seeländische Zimtkringel) ist abgeleitet vom spanischen Wort bollo ( feines Brot) oder bola (Ball). Sie gelten als typisches Gebäck der Provinz Zeeland, sind inzwischen aber auch – in unterschiedlicher Qualität – im ganzen Land erhältlich.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Milch lauwarm erhitzen und darin die Hefe mit 75 g Butter auflösen.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben. und eine Vertiefung in der Mulde anbringen.
  • Die Hefelösung in die Mulde im Mehl hineingeben.
  • Die Messerspitze Salz an den Rand der Mulde streuen.
  • Das Ei verschlagen und zur Hefelösung in der Mulde geben.
  • Das Ganze von der Mitte der Schüssel zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig ungefähr 1 Stunde unter einem warmen feuchten Tuch an einem warmen Ort gehen lassen. Dafür kann zum Beispiel der Backofen auf 50 °C geheizt werden und die Schüssel mit dem Teig vor den offenen Ofen gestellt werden.
  • Während der Teig zieht, den Zimt mit dem Zucker vermischen.
  • Nach einer Stunde den Teig noch einmal gründlich durchkneten.
  • Kleine Teigstückchen von je 60 g abwiegen.
  • Diese Teigstücke für 15 Minuten unter eine Plastikfolie legen.
  • Inzwischen den Rest der Butter zum Schmelzen bringen.
  • Danach die Teigstücke zu Rollen von ca. 35 cm Länge ausrollen.
  • Diese Rollen mit etwas geschmolzener Butter bestreichen und gut durch die Zimt-Zucker-Mischung ziehen.
  • Dann die Teigröllchen zu einem Schneckenhaus formen.
  • Hierfür mit Daumen und Zeigefinger das Ende eines Röllchens nehmen und dieses auf die mit der Zuckermischung bestreutem Arbeitsfläche drücken.
  • Den Rest der Rolle drumherum drehen.
  • Die letzte Spitze der Rolle an der Unterseite des Bolus festdrücken.
  • Die Bolussen sofort auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen und nochmals unter eine Plastiktüte 20 Minuten gehen lassen. .
  • Das Backblech schließlich (ohne die Plastiktüte!) in einen auf 250 °C vorgeheizten Backofen schieben und die Bolussen in 15–20 Minuten braun backen.
  • Nach dem Backen sollten die Bolussen sofort umgedreht werden, doch Vorsicht ist dabei geboten: der Zuckerüberzug ist glühend heiß.
  • Das Backwerk abkühlen lassen. Es sollte dabei aber nicht austrocknen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Falls die Bolussen warm gegessen werden sollen, kann man sie anschließend noch einmal kurz in der Mikrowelle aufwärmen: 30–60 Sekunden bei 600 W. Und wer seinen Bolus zu trocken findet, kann ihn mit etwas Butter bestreichen.