Blue star boxed.png

Schweizer Wurstsalat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweizer Wurstsalat
Schweizer Wurstsalat
Zutatenmenge für: 2–3 Personen
Zeitbedarf: 1 Stunde + 1 Stunde ziehen lassen
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Schweizer Wurstsalat ist ein sehr bekannter, und - richtig zubereitet - köstlicher Wurstsalat. Er wird auch Straßburger oder Elsässer Wurstsalat genannt, was darauf schließen lässt, dass er aus dem schweizerisch-elsässischen Raum kommt.

Inzwischen findet man ihn deutschlandweit auf den Speisekarten von Restaurants und guten Cafés, wo er sich großer Beliebtheit erfreut. Er ist erfrischend und sättigend zugleich, dabei dennoch nicht besonders kalorienreich.

Basis des Salates sind: Fleischwurst oder Schinken, Käse, Gewürzgurke und Zwiebel.

Als "Holländischer Käsesalat" gilt er als eine Spezialität in der Mark Brandenburg.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

  • Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Das Gemüsebrühe-Konzentrat einrühren und den Herd abstellen.
  • Essig, Salz, Pfeffer, Petersilie und Schnittlauch in der Schüssel verrühren.
  • Öl und Senf dazurühren.
  • Danach 10 Esslöffel der Brühe einrühren (ca. 100 ml).
  • Die Fleischwurst abpellen und in etwa streichholzlange Stifte von etwa 2–4 mm Durchmesser schneiden.
  • Die Stifte in die Schüssel mit der Marinade geben.
  • Die Wurst sollte für mindestens 1 Stunde vor dem Servieren in der Marinade sein.

Salatfertigung:[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit können die restlichen Zutaten zugeführt werden.
  • Die Zwiebel in Streifen schneiden und zur Marinade geben.
  • Den Käse gleichfalls in feine Streifen schneiden und zu der Wurst in die Schüssel mischen.
  • Zuletzt die Gewürzgurken in feine Streifen schneiden und zu den anderen Zutaten in der Schüssel mischen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Je feiner die Wurst- und Käsestifte sind, umso mehr können sie Marinade aufnehmen und werden entsprechend kräftig im Geschmack. Nicht aber die Gurkenstückchen zu fein schneiden!
  • Zum evtl. Nachwürzen eignet sich etwas fein gesiebtes Gurkenwasser.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Mengen der Hauptzutaten können variieren.
  • Statt Emmentaler können andere Schnittkäse verwendet werden.
  • Im klassischen Wurstsalat sind Cervelats, Schweizer Brühwürste. Als Alternative zu der in Deutschland nicht gebräuchlichen Bezeichnung, wird hier oft Lyoner oder Stadtwurst verwendet.
  • Weitere leckere Rezepte rund um Wurstsalat.
Blue star boxed.png   Dieses Rezept war das Rezept des Monats im September 2013.