Schweinemedaillons mit Kräuterkruste

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinemedaillons mit Kräuterkruste
Schweinemedaillons mit Kräuterkruste
Zutatenmenge für: 5 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Dieses Rezept der Schweinemedaillons mit Kräuterkruste hat der Autor von seiner Kochlehrerin und ist davon sichtlich begeistert. Obwohl er nicht auf Champignons steht, schmeckt er diese nicht heraus. Auch würde er es jedem Fleischliebhaber empfehlen. So gutes zartes Fleisch mit einer gut gebackenen Kruste obendrauf schmeckt lecker und macht auch satt. Allerdings sollten noch Kartoffeln dazu, die evtl. mit Petersilien bestückt sind.

Zutaten[Bearbeiten]

Schweinefilet[Bearbeiten]

Kräuterkruste[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Schweinefilet[Bearbeiten]

  • Das Schweinefilet unter kaltem Wasser waschen und von Fett und Sehnen befreien (siehe auch parieren)
  • Dann aus dem Filet etwa acht, zwei bis drei Zentimeter dicke Medaillons schneiden.
  • Die Medaillons nochmals kurz unter kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Dann die geschnittenen Medaillons auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen und mit Frischhaltefolie bedecken.
  • Das Fleisch mit dem Plattiereisen leicht plattieren und bis zur Verwendung beiseite stellen.
  • Eine Auflaufform mit etwas Öl ausfetten.

Vorbereitung Kräuterkruste[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und mit etwas Salz mit dem Messerrücken zu einer Paste reiben.
  • Dann die Champignons mit einem Küchenpinsel putzen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das grün fein schneiden.
  • Den Thymian waschen, gut trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob schneiden.
  • Die Bärlauchblätter waschen, gut trocken tupfen und quer in feine Streifen schneiden.
  • Dem Schnittlauch waschen, gut trocken tupfen und in feine Röllchen scheiden.

Schweinefilet[Bearbeiten]

  • Die vorbereiteten Schweinemedailons beidseit mit Salz würzen.
  • Dann mit Mehl auf beiden Seiten mehlieren.
  • Eine Pfanne erhitzen und das Öl darin heiß werden lassen.
  • Die Schweinemedailons einlegen und für etwa zwei bis drei Minuten anbraten.
  • Dann wenden, mit Pfeffer würzen und die zweite Seite ebenfalls für etwa zwei bis drei Minuten anbraten.
  • Das Fleisch nochmals wenden und auch die zweite Seite mit Pfeffer würzen.
  • Dann aus der Pfanne heben und in die ausgefettete Auflaufform setzten.
  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 140 °C vorheizen und das Backgitter auf der zweiten Schiene von Oben einschieben.

Kräuterkruste[Bearbeiten]

  • Für die Kräuterkruste die Pfanne erneut erhitzen und die Zwiebelwürfel leicht hellbraun anrösten.
  • Dann den Knoblauch sowie die Champignonwürfel zugeben und unter schwenken kurz anbraten.
  • Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit den geschnittenen Kräutern vermengen.
  • Den Senf, die Eigelb, Crème fraîche sowie die Semmelbrösel zugeben und gut verrühren.

Schweinemedaillons mit Kräuterkruste[Bearbeiten]

  • Die fertige Kräuterkruste auf den angebratenen Medaillons verteilen und glatt streichen.
  • Dann die Auflaufform in das heiße Backrohr schieben und für etwa zwölf bis fünfzehn Minuten gratinieren.
  • Die fertige und goldbraun gratinierten und innen noch rosa Schweinemedaillons mit Kräuterkruste aus dem Backrohr nehmen und kurz ruhen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]