Schweinekoteletts à la Normandie

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinekoteletts à la Normandie
Schweinekoteletts à la Normandie
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Äpfel, Sahne und Calvados - dafür ist die Normandie bekannt. Dieses Gericht ist ein Musterbeispiel für die rustikale französische Küche, die mit wenigen, aber guten Zutaten auskommt. Ohne großen Aufwand erhält man ein raffiniert schmeckendes Gericht. Das Rezept wurde aus Anne Willans hervorragendem Kochbuch "Die große Schule des Kochens" nachgekocht, das nur wenige Rezepte enthält, dafür aber alle nur denkbaren Kochtechniken (siehe unter Kochbücher). Ihr Rezept Schweinekoteletts mit Äpfeln und Sahne ist ein Klassiker.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Koteletts[Bearbeiten]

  • Die Koteletts salzen und pfeffern.
  • Die Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  • 2 Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse ausschneiden und in Scheiben schneiden.
  • Öl und Butter in der großen Pfanne erhitzen und darin die Koteletts bei mittlerer Temperatur auf beiden Seiten anbraten.
  • Das Fleisch herausnehmen und auf einem Teller beiseite stellen.
  • Die Zwiebelringe in die Pfanne geben und dünsten, bis sie weich, aber noch nicht bräunlich sind.
  • Die Apfelscheiben dazugeben und alles bei stärkerer Hitze braten, bis Zwiebeln und Äpfel goldbraun sind (dabei öfter mit dem Pfannenwender wenden).
  • Die Koteletts zurück in die Pfanne geben, mit Calvados begießen und flambieren.
  • Den Kalbsfond mit Mehl anrühren, mit einer Prise Muskat würzen und zu den Koteletts in die Pfanne geben.
  • Alles aufkochen, dann den Deckel auflegen und das Gericht etwa 60 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Falls die Sauce während des Köchelns zu sehr eindickt, etwas mehr Fond zugießen.

Garnierung[Bearbeiten]

  • 2 Äpfel ungeschält in Ringe schneiden und das Kerngehäuse ausstechen, so dass der Apfelring erhalten bleibt.
  • In der zweiten Pfanne Butter erhitzen.
  • Apfelringe mit einer Seite in Zucker tauchen, mit der Zuckerseite nach unten in die Pfanne legen und bei starker Hitze 4–5 Minuten garen, bis der Zucker karamellisiert.
  • Apfelringe umdrehen, mit dem restlichen Zucker bestreuen und weiter braten, bis sie hellbraun sind.

Sauce[Bearbeiten]

  • Die fertigen Koteletts im Backofen warm halten.
  • Die Bratflüssigkeit aus der Pfanne in eine Schüssel gießen und durch ein Sieb zurück in die Pfanne geben. Dabei Apfel- und Zwiebelreste mit einem Löffel durch das Sieb drücken.
  • In die sämige Sauce Crème fraîche einrühren.
  • Falls die Sauce zu dünn ist, durch Erhitzen reduzieren; falls sie zu dickflüssig ist, mit etwas Fond verflüssigen.
  • Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Evt. nach Geschmack noch etwas Calvados zugeben.

Anrichten[Bearbeiten]

  • Die Koteletts auf einer Servierplatte oder auf Tellern anrichten, die Sauce darüber geben und mit den karamellisierten Apfelringen garnieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Dazu passt am besten frisches Weißbrot, idealerweise ein französisches Baguette, oder auch anderes frisches Weizenbrot vom Bäcker - jedoch bitte keine Aufbackware!