Schwedenbomben

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schwedenbomben
Schwedenbomben
Zutatenmenge für: 1 Blech
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Gefrierzeit: mehrere Stunden (je nach Leistung des Tiefkühlfaches)
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Warnung.svg Bei diesem Rezept besteht die Gefahr einer Salmonellenvergiftung

Schwedenbomben (auch Negerküsse, Mohren oder in Deutschland Schaumküsse) sind eine leckere, süße Versuchung aus geschlagenem Eiweiß, umhüllt mit feiner Schokolade. Dass sich diese auch viel besser als gekaufte Ware selber zubereiten lassen liegt hier bei Koch-Wiki wohl auf der Hand.

Zutaten[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Die Waffeln auf einem für das Tiefkühlfach geeignetem Brett oder Blech auflegen.
  • Das Eiweiß mit dem Wasser, einer Prise Salz und der Hälfte des Zuckers über Wasserbad halbsteif schlagen.
  • Den restlichen Zucker nach und nach bei ständigem Schlagen zugeben bis eine sehr feste Eiweißmasse entstanden ist.
  • Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf jede Waffel eine Kuppel setzen.
  • Diese im Gefrierfach für einige Stunden einfrieren bis die Eischneekuppeln hart gefroren sind.
  • Danach die Schokoladenglasur nach Rezept über Wasserbad zubereiten.
  • Die Schneekuppeln aus dem Gefrierfach nehmen und mit der Schokoladenglasur überziehen.
  • Die Schwedenbomben erneut einfrieren und wegen des frischen Eiweißes immer kalt servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]