Schwarzbierbraten mit Thüringer Klößen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schwarzbierbraten mit Thüringer Klößen
Schwarzbierbraten mit Thüringer Klößen
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: Marinieren: 2 Tage
Zuber. etwa 3 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Originalrezept zum Schwarzbierbraten mit Thüringer Klößen fand der Autor auf der Website des Hotels Waldmühle im thüringischen Zella-Mehlis, in dem der Koch Frank Langer die Küche führt. Das Rezept steht für ein typisch thüringisches oder sächsisches Gericht. Die Thüringer Klöße müssen selbstverständlich 2 oder 3 in Butter gebackene Croûtons enthalten, und das Bier kommt ebenso unzweifelhaft aus Bad Köstritz.

Das Originalrezept wurde leicht modifiziert. Dieses Rezept ist für 6 Portionen/Zutaten ausgelegt.

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Klöße[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung 2 Tage zuvor[Bearbeiten]

  • Den Schweinekamm waschen, trocken tupfen, mit den Trockenpflaumen füllen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran innen wie außen würzen.
  • Das Fleisch im Schwarzbier einlegen und 2 Tage zugedeckt kühl stellen.

Fleischzubereitung[Bearbeiten]

Klöße zubereiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Thüringer Klöße

  • Kartoffeln waschen und schälen.
  • Ein Drittel der geschälten Kartoffeln in Salzwasser garen. Etwas Essig in die Schüssel geben, die restlichen, rohen Kartoffeln hinein reiben, in den Leinensack oder das Küchentuch geben und auspressen.
  • Die Masse aus dem Leinensack/Küchentuch nehmen, in kleine Stücke zupfen und die Kartoffelstärke untermengen.
  • Die gekochten Kartoffeln in eine Schüssel abgießen und im Topf zu Brei stampfen.
  • Bei geringer Hitze auf den Herd stellen und nach und nach soviel Kartoffelwasser angießen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den Topf vom Herd nehmen und Kartoffelmus und rohe Kartoffelmasse gut miteinander vermengen.

Klöße kochen[Bearbeiten]

  • Die Toastscheiben würfeln und in Butter zu Croûtons verarbeiten.
  • Aus der Kartoffelmasse mit feucht-nassen Händen Klöße mit 7–8 cm Durchmesser formen, in jede Kloßmitte 2–3 Brotwürfel hineindrücken und das Loch wieder verschließen. Klöße beiseite stellen.
  • Reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen.
  • Die Klöße mit dem Schaumlöffel ins kochende Wasser geben, die Hitze reduzieren und die Klöße simmernd etwa 20 Min. im Wasser ziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie alle an der Oberfläche schwimmen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch aus dem Bratentopf entnehmen und zugedeckt bis zum Aufschneiden ruhen lassen.
  • Den Bratenfond mit etwas in Wasser angerührtem Mehl andicken und die Sauce durchsieben.
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden, auf die Teller geben, jeweils 1 bis 2 Klöße (nach Wunsch des Gastes) beilegen, die Sauce über das Fleisch und die Klöße gießen und etwas rundherum tröpfeln.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Gemüse aller Art, je nach Saison
  • Dazu passt ein Glas Schwarzbier oder ein anderes

Varianten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]