Schmorgurken mit Speck

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schmorgurken mit Speck
Schmorgurken mit Speck
Zutatenmenge für: 2 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Kochzeit: 15 bis 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Schmorgurke ist ein Gericht, das unter anderem aus Ostpreußen stammt und auch als typisch für die Berliner Küche gilt. Viele Menschen sind bei dem Gedanken an geschmorte Gurken erstmal skeptisch und auch der säuerliche Geschmack ist nicht Jedermanns Sache; probiert sollte man es aber einmal haben.

Saisonal und auf bestimmte Regionen beschränkt gibt es spezielle, hartfleischigere Schmorgurken, in Österreich als Feldgurken bekannt, aus denen auch die überall erhältlichen eingelegten Senfgurken hergestellt werden. Die Schmorgurken sind etwas kürzer, dicker, und haben eine rauhe, warzige Oberfläche. Man kann für das Rezept aber ohne weiteres auch Salatgurken verwenden, wobei diese allerdings nicht ganz so gut und etwas wässriger schmecken.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Dünnere Scheiben von weniger als 1/2 cm nehmen dabei leichter das "Schmor-Aroma" an, dickere Scheiben ergeben mehr "Biss".
  • Die Zwiebel fein würfeln, den Speck würfeln, zusammen glasig anbraten.
  • Die Gurkenscheiben hinzugeben und anbraten bis sie leicht braun werden.
  • Mit einem Schuss Essig und der Sahne ablöschen, unter gelegentlichem Umrühren zugedeckt schmoren bis die Gurken weich sind und die Sahne leicht andickt.
  • Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Dazu serviert man Salzkartoffeln, die sich mit den säuerlichen, wässrigen Gurken perfekt ergänzen.

Variante[Bearbeiten]

  • Für die vegetarische Variante den Räucherspeck einfach weglassen. Veganer lassen auch die Sahne weg; Roh- und Urköstler knabbern die Gurke roh mit etwas Dill. Guten Appetit!
  • Den Dill durch reichlich, frische glatte Petersilie ersetzen.