Schinkenspinat mit gebackenen Eiern

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schinkenspinat mit gebackenen Eiern
Schinkenspinat mit gebackenen Eiern
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 20 Minuten + Garzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein köstliches Gericht, eine Kombination aus saftigem Schinken und schmackhaftem Blattspinat ist der Schinkenspinat mit gebackenen Eiern. Zu diesem Gericht passt hervorragend ein Gebackenes Ei im Strudelteig aber natürlich auch ein einfaches Spiegelei hervorragend.

Zutaten[Bearbeiten]

Schinkenspinat[Bearbeiten]

Beilage[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Schinken in etwa 5 mm dicke Scheiben und dann in 1 cm große Quadrate schneien.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.
  • Den Spinat waschen, gut trocken schleudern und von eventuell bei nicht ganz jungem Spinat vorhandenen härteren Stielen befreien.
  • Die gebackenen Eier im Strudelteig laut Rezept zum Frittieren vorbereiten.

Schinkenspinat mit gebackenen Eiern[Bearbeiten]

  • Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen.
  • Dann die Zwiebelstreifen zugeben und bei geringer Hitze für etwa 2 bis 3 Minuten leicht anbraten.
  • Die Schinkenwürfel zugeben und bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren für etwa 5 Minuten mit anschwitzen.
  • In der Zwischenzeit die Gebackene Eier im Strudelteig frittieren und warm halten.
  • Dann den geputzten Spinat zu den Schinkenwürfel geben und nur kurz zusammenfallen lassen.
  • Den Schinkenspinat mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Kren schälen und fein reißen. Pfanne ohne Fett erhitzen.
  • Dann den Schinkenspinat auf 4 vorgewärmten Tellern portionsweise anrichten.
  • Die dünn geschnittenen Schinkenscheiben leicht zu einem Bett für das gebackene Ei falten und je ein Blatt auf eine Portion Schinkenspinat legen.
  • Dann das obere Drittel der gebackenen Eier im Strudelteig kappen.
  • Auf jeden Teller von einem wachsweichen Ei den größeren Teil auf das Schinkenblatt drapieren und das obere Drittel daneben setzen.
  • Zum Schluss mit dem frisch gerissenem Kren bestreuen und damit garnieren.
  • Sofort noch heiß mit dem gebackenen Ei oder mit einer alternativen Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]