Saurer Rosenkohl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Saurer Rosenkohl
Saurer Rosenkohl
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Sauer eingelegter Rosenkohl ist wie alle sauer eingelegten Gemüse eine gute Beilage.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

  • 2 Schraubgläser mit etwa 1 l Inhalt
  • 1 Kochtopf

Zubereitung[Bearbeiten]

Der Rosenkohl wird geputzt. Das heißt: waschen, eingetrockneten Strunk abschneiden, Hüllblätter soweit entfernen, daß keine welken oder verfärbten Blätter und keine Flecke mehr sichtbar sind. In einen Topf geben, mit kaltem Wasser aufgießen, 1 Tl Salz zugeben und 10 Minuten kochen. Die Zeit beginnt beim Beginn des Kochens. Nach dem Kochen das Kochwasser abgießen.

Während des Kochens kann man die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und die Gläser und Deckel gründlich reinigen und mit kochendem Wasser ausspülen. Man verteilt die Gewürze auf die Gläser, gibt den gekochten Kohl hinzu, gießt die kochende Marinade auf, bis der Kohl vollständig bedeckt ist und verschließt die Gläser sofort.

Nach dem Erkalten läßt man die Gläser etwa eine Woche stehen, damit der Rosenkohl die Säure richtig annimmt. Vor dem Verzehr sollte man die Gläser in den Kühlschrank stellen.

Man kann den Kohl essen wie er ist, man kann auch etwas Öl, z.B. Sonnenblumenöl oder Distelöl zugeben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]