Sauerrahmsuppe im Wachauerlaberl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sauerrahmsuppe im Wachauerlaberl
Sauerrahmsuppe im Wachauerlaberl
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein alt bäuerliches Rezept, das schon zu Großmutters Zeiten zubereitet wurde ist die hier im Brot servierte Sauerrahmsuppe im Wachauerlaberl. Sauerrahm sowie Schlagsahne wurden zu damaligen Zeiten auf den Bauernhöfen, meist für den Eigenbedarf noch selber hergestellt und sind auch heute noch übliche und unentbehrliche Milchprodukte in der oberösterreichischen Küche. Durch den fein säuerlichen Geschmack ist die Sauerrahmsuppe im Wachauerlaberl in der Winterzeit ein wärmender Genuss, in der Sommerzeit etwas kälter verspeist ein erfrischendes Gericht.

Zutaten[Bearbeiten]

Erbsensuppe[Bearbeiten]

Brotschüssel[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 130 °C, bei Umluft Umluft auf 120 °C vorgeheizen.
  • Den Knoblauch sowie die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Die Zitrone waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Den Sauerrahm glatt rühren.
  • Die Wachauerlaberl im vorgeheiztem Backrohr auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze mit 130 °C kross aufbacken.
  • Den Majoran waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.

Croûtons[Bearbeiten]

  • Von den Wachauerlaberl den Deckel abschneiden, aushöhlen und als Suppentassen beiseite stellen. (Beim Aushöhlen darauf achten, dass ein Rand von etwa einen Zentimeter bestehen bleibt).
  • Das innere Der Wachauerlaberl zu etwa ein Zentimeter großen Würfel schneiden.
  • Die Butter in der Pfanne erhitzen und die Würfel im heißen Fett gold gelb, kross braten.
  • Dabei die Pfanne öfter schwenken, da die Würfel leider die Eigenschaft haben schnell an zu brennen.
  • Die fertig gebratenen Würfel auf Küchenpapier gut Abtropfen lassen.

Sauerrahmsuppe[Bearbeiten]

  • Die Butter im Topf erhitzen.
  • Die Schalotten sowie Knoblauchwürfel im Fett glasig an dünsten.
  • Das Wurzelwerk mit dem Riesling ablöschen, den Zitronenabrieb zugeben und um etwa 23reduzieren.
  • Mit dem Fond sowie der Schlagsahne aufgießen und für etwa fünf Minuten köcheln.
  • Die Suppe mit dem Zauberstab montieren.
  • Den glatt gerührten Sauerrahm unter rühren (wichtig, die Suppe auf keinen Fall mehr aufkochen lassen).

Vollendung[Bearbeiten]

  • Die ausgeholten Wachauerlaberl mit der Suppe füllen.
  • Mit dem frisch gehacktem Majoran bestreuen.
  • Einige Croûtons darauf verteilen und sofort, noch heiß servieren.
  • Die restlichen Croûtons in einer Schüssel extra dazu reichen

Tipp[Bearbeiten]

  • Das Gebäck gleich als Beilage zur Suppe essen. Dabei von oben nach unten kleine Stücke ausbrechen, damit die Suppe nicht auslaufen kann.
  • Durch die Suppe ist das Brot damit durchtränkt und schmeckt hervorragend Solo oder auch als Beilage zu einem eventuell folgendem Salat, einem Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder Gemüsegereicht hervorragend.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]