Sate Udang

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sate Udang
Sate Udang
Zutatenmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Marinade: 1–8 Stunden + Zubereitung: 55 Minuten + Bratzeit: 14–16 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Ein Sate Udang (Garnelenspießchen - alte niederländisch-indische Schreibweise Saté Oedang) ist eine feine Vorspeise, wobei marinierte Garnelen auf Bambusspießchen gesteckt und im Ofen oder über Holzkohle gebacken werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitungen[Bearbeiten]

  • Die Bambusspießchen mehrere Stunden in kaltes Wasser legen.

Saté[Bearbeiten]

  • Den Köpfe der Gambas abbrechen, diese am Rücken mit der Schere aufschneiden und den Darm mit einem Messer abziehen.
  • Die Krustentiere abwaschen und mit Küchenpapier abtrocknen.
  • Alle restlichen Zutaten mit einem Mixer pürieren.
  • Gambas und Marinade in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zu 8 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Danach die Gambas (pro Person ein Spieß) locker auf die gewässerten Spieße stecken.
  • Über Holzkohle oder im Backofen von jeder Seite etwa 8 Minuten braten.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Die zu Satés übliche Erdnusssauce erschlägt den feinen Garnelengeschmack. Besser ist eine scharfe Sojasauce.

Varianten[Bearbeiten]