Samosa (orientalische Vorspeise)

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Samosa (orientalische Vorspeise)
Samosa (orientalische Vorspeise)
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 90 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Samosa ist ein Snack, der mit oder ohne Fleisch hergestellt werden kann. Samosas schmecken ausgezeichnet als Vorspeise, als Aperitifhäppchen oder einfach zwischendurch. Dieses ist ein Rezept für die vegetarische Variante.


Samosa (arabisch ساموسا) ist auch ein beliebtes Vorspeisen- oder Snackangebot im orientalischen Raum, z. B. in Indien und Pakistan. Auch in der Küche des indischen Subkontinents, Südost-, Südwest- und Zentralasiens, der Arabischen Halbinsel, des Mittelmeerraums, des Horns von Afrika und Nordafrikas. Aufgrund der kulturellen Verbreitung und Auswanderung aus diesen Gebieten sind Samosas in der heutigen Welt auch in anderen Regionen vorbereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Herstellen des Teigs[Bearbeiten]

  • Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und die zerlassene Butter tropfenweise darübergeben.
  • Die Butter mit den Fingerspitzen in das Mehl reiben, bis die Mischung wie grobe Semmelbrösel aussieht.
  • Langsam das Wasser hindurch mischen und mit dem Mehl zu einem Teig mischen.
  • Den Teig kräftig kneten, bis er glatt und weich ist und nicht mehr an den Fingern kleben bleibt.
  • Aus dem Teig eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Füllung[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln schälen und mit Salz halbgar kochen. Anschließend in kleine Würfel schneiden.
  • Den Kreuzkümmelsamen in einer trockenen Pfanne kurz anschwitzen. Anschließend fein mörsern.
  • Den Knblauch pellen und fein pressen.
  • Die Zwiebel pellen und fein wiegen.
  • Den grünen Pfeffer zerdrücken.
  • Das Selleriegrün klein schneiden.
  • Öl in der Pfanne erhitzen.
  • Darin Knoblauch, Zwiebeln, Massala, Kümmel, Kartoffeln, Erbsen, Möhren, und Selleriegrün anbraten.
  • Alles gründlich miteinander verrühren.
  • Die Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und dünn ausrollen.
  • Aus dem Teig viereckige Teiglappen schneiden und diese diagonal durchscheniden, sodass sich je zwei Dreiecke einander gegenübereliegen.
  • In die Mitte jedes Dreiecks einen Löffel der Füllung geben.
  • Die einander gegenüber liegenden Dreiecke aufeinaderlegen und die Ränder fest andrücken.
  • Die Eier mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Wasser verquirlen und die Ränder der Sanisas damit bestreichen.
  • Im Wok oder in einer tiefen Pfanne das Öl zum Sieden bringen.
  • Die Samosas in dem heißen Öl ausbacken, mit einem Schaumlpffel herausnehmen und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • scharfe Ketchupsauce pder
  • Yoghurtsauce mit frischer Minze und Dill

Varianten[Bearbeiten]

  • Für die nicht-vegetarische Variante Erbsen und Möhren durch 250 g Hähnchenfleisch ersetzen.