Saiblingsfilet auf Blattspinat mit roter Paprikacreme

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Saiblingsfilet auf Blattspinat mit roter Paprikacreme
Saiblingsfilet auf Blattspinat mit roter Paprikacreme
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Als leckeres, leichtes Gericht, das als Vor- oder auch Hauptspeise die Gäste begeistern wird, ist das Saiblingsfilet auf Blattspinat mit roter Paprikacreme.

Zutaten[Bearbeiten]

Saibling[Bearbeiten]

Rote Paprikacreme[Bearbeiten]

Blattspinat[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Saibling[Bearbeiten]

  • Den Saibling im Waschbecken unter fließendem, kalten Wasser, abschleimen.
  • Wenn nicht schon geschehen: Dann den Fisch ausnehmen
  • Den Saibling nochmals ganz kurz, ohne den Fisch zu lange zu "Wassern", unter fließendem, kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Zum Schluss den Fisch mit einem sehr scharfen Filetiermesser filetieren
  • Die Gräten sorgfältig mit einer Fischpinzette oder Fischzange ziehen.
  • Das Fischfilet nochmals unter fließendem, kalten Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.

Vorbereitung roter Paprikacreme[Bearbeiten]

  • Die Paprikaschoten waschen, trocken tupfen, halbieren, das Kerngehäuse sowie den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen und auspressen.
  • Den Thymian waschen, gut trocken schütteln und die Blätter abstreifen.
  • Das Olivenöl in einem kleinen Topf heiß werden lassen.
  • Die Paprikawürfel sowie den Knoblauch zugeben und darin etwa drei Minuten unter Rühren anschwitzen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen, aufkochen lassen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und die Paprikawürfel weich köcheln lassen.
  • Ist der Paprika weich, mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Zum Schluss mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken und warm stellen.

Blattspinat[Bearbeiten]

  • Den Blattspinat waschen und, falls schon etwas größer gewachsener Blattspinat verwendet wird, die festen Stiele entfernen (dies ist bei frischem, sehr jungen Spinat überflüssig).
  • Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin aufschäumen lassen.
  • Den Blattspinat zugeben und darin anschwitzen.
  • Die Blätter unter gelegentlichem Rühren zusammenfallen lassen.
  • Den Spinat mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abschmecken und warm stellen.

Saiblingsfilet[Bearbeiten]

  • Die Fischpfanne, erhitzen und das Olivenöl mit der Butter darin heiß werden lassen.
  • In der Zwischenzeit die Fischfilets mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Salz würzen.
  • Die Fischfilets mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze knusprig braten.
  • Dann die Fischfilets wenden, die Pfanne von der Herdplatte ziehen und die Fischfilets in der Restwärme durchziehen lassen (der Saibling sollte innen noch schön glasig sein).

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Paprikacreme nochmals erhitzen, dann mit den in Stücke geschnittenen, eiskalten Butterstücken montieren und mit dem Zauberstab schaumig aufmixen.
  • Den Blattspinat auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Darauf je ob als Vor- oder Hauptspeise gereicht ein halbes oder ganzes Saiblingsfilet drapieren.
  • Den roten Paprikacreme in kleine Servierschüsseln füllen und neben dem Gericht auf dem Teller platzieren.
  • Das Gericht sofort, wenn gewünscht mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilage[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]