Saftige Mohnkordel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Saftige Mohnkordel
Saftige Mohnkordel
Zutatenmenge für: 15–20 Scheiben, je nach Dicke
Zeitbedarf: 75 Min.
+40 Min. Wartezeit
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Frisch aus dem Ofen

Die saftige Mohnkordel ist ein feiner Hefekuchen für Kuchenflechtmuffel, bei dem der Teig saftig gefüllt, dann gerollt und gedreht wird. Ein tolles Rezept aus einer Monatszeitschrift.

Zutaten[Bearbeiten]

Bitte beachten, dass alle Zutaten zimmerwarm sein sollten, Butter, Hefe und Ei also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Hefeteig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

  • Die Hefe auflösen nach einer der beiden beschriebenen Methoden.
  • Mehl, Zucker und 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.). Salz in der Schüssel mischen und in der Mitte ein Mulde schaffen.
  • Hefemilch (nach Methode 1) oder 250 mlMilliliter lauwarme Milch und die flüssige Hefe (nach Methode 2) hineingeben.
  • Das Ei und Butterflöckchen auf dem Mehlrand verteilen (Butter nicht direkt in die Hefe geben, sie geht dann nicht auf.)
  • Den Backofen vorheizen (E-Herd: 50 °C).
  • Mit der Küchenmaschine und dem Knethaken den Teig so lange verkneten, bis sich der Teigklumpen von alleine vom Schüsselrand löst.
  • Den Ofen ausschalten.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig manuell weiter kräftig kneten, bis er glatt aussieht. Den Teig zurück in die Schüssel geben.
  • Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und in den warmen Ofen stellen. Nach etwa 45 Min. sollte der Teig ausreichend aufgegangen sein und etwa das doppelte Volumen besitzen. Wenn man mit dem Finger eine Kuhle hineindrückt, sollte sie sich sofort zurückbilden, wenn man den Finger wegnimmt.
  • Den Backofen erneut vorheizen, diesmal auf E-Herd: 200 °C, Umluft 175 °C, Gas gem. Hersteller.
  • Den Teig nochmals durchkneten, um die Triebkraft zu verstärken.

Mohnkordel[Bearbeiten]

  • Die Walnüsse klein hacken und in der Pfanne in Butter karamellisieren.
  • Den Teig auf etwa 5 mm Stärke und in einem Rechteck von 35x50 cm Größe ausrollen.
  • Die Mohnfüllung in eine Schüssel geben und mit den Walnüssen, Eiern, der Butter und den Rumrosinen gut durchmischen.
  • Die Mohnfüllung gleichmäßig auf dem ausgebreiteten Teig verteilen, dabei an einer Seite etwa 2,5 cm Rand lassen.
  • Die bestrichene Teigplatte eng von der anderen Seite aufrollen; die Füllung sollte nicht an den Seiten herausquillen.
  • Die Rolle diagonal auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  • Die Teigrolle mit einem bemehlten Messer der Länge nach halbieren, ein 2 cm langes Ende jedoch nicht durchtrennen.
  • Die beiden Teigstränge so abwechselnd übereinander legen, dass die Mohnfüllung immer nach oben gedreht ist.
  • Das Eigelb mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Wasser in einer Tasse verquirlen.
  • Die Mohnkordel damit bepinseln.
  • Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene etwa 40 Min. backen.
  • Die Mohnkordel nach 25 Min. mit Alufolie bedecken.
  • Herausnehmen und abkühlen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Kaffee, Capuccino o.ä.

Varianten[Bearbeiten]