Sülze und Terrine von Eierschwammerl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sülze und Terrine von Eierschwammerl
Sülze und Terrine von Eierschwammerl
Zutatenmenge für: Vor- oder Nachspeise: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Bratzeit: ca. 10 Minuten + Kühlzeit 1: ab 1 Stunde + Kühlzeit 2: ab 2 Stunden.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Sülze und Terrine von Eierschwammerl ist eine Kombination aus köstlicher Sülze und einer Pilzterrine. Locker und leicht, ein Gericht aus dem Wald für den Sommer.

Zutaten[Bearbeiten]

Sülze und Terrine von Eierschwammerl[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorberetung[Bearbeiten]

  • Die Pilze küchenfertig vorbereiten und je nach Größe ganz lassen oder halbieren bzw. vierteln.
  • Die Zitronen auspressen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Terrinenförmchen mit etwas Öl ausfetten und mit Frischhaltefolie auslegen (durch das Einfetten hält die Klarsichtfolie besser. Ein Einlegen der Folie ohne Falten gelingt leichter).
  • Die Zwiebel sowie Petersilie sehr fein hacken.
  • Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig andünsten.
  • Eierschwammerl zugeben und anbraten.
  • Mit der Petersilie sowie Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Pilze in einem Sieb abtropfen lassen und den entlaufenden Saft auffangen.

Eierschwammerlsülze[Bearbeiten]

  • Den Saft der Pilze zum Gemüsefond geben.
  • Die Gelatine in wenig des Fonds unter Erwärmen auflösen.
  • Unter die restliche Flüssigkeit mengen.
  • Die Hälfte der Brühe beiseite stellen.

Eierschwammerlterrine[Bearbeiten]

  • Für die Terrine die zweite Hälfte des Fonds mit dem Sauerrahm sowie Zitronensaft verquirlen.
  • Restliche Pilze sowie den Schnittlauch unter die Masse mengen.
  • Mit Kümmel sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kombination[Bearbeiten]

  • Die Hälfte der Pilze auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.
  • Mit dem Sülzegelee auffüllen und im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde stocken lassen.
  • Danach die Sülze aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Die nicht mehr heiße Terrinenmasse auf dem gestockten Sülze verteilen.
  • Die Formen nochmals für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Marinade[Bearbeiten]

  • Für die Marinade den Essig mit dem Öl gut aufschlagen.
  • Mit Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Schnittlauchröllchen unterrühren.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Die Terrine aus der Form Stürzen.
  • Die Zwiebel in sehr feine Ringe schneiden.
  • Die fertige Terrine auf einem Teller anrichten, mit der Marinade begießen und mit Zwiebelringen sowie einigen Petersilienzweigchen garnieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]