Südtiroler Speckknödelsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Südtiroler Speckknödelsuppe
Südtiroler Speckknödelsuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen/Portionen
Zeitbedarf: etwa 1-1¼ Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Südtiroler Speckknödelsuppe gehört zu den "Nationalgerichten" dieser norditalienischen Region. Sie ist auf nahezu jeder Restaurant-Speisekarte zu finden, auch weil man die Grundzutaten (Brühe und Knödel) bevorraten kann, was auch der privaten Küche zu empfehlen ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Milch aufwärmen.
  • Die Petersilie waschen, trocken schleudern und klein hacken.
  • Den Speck fein würfeln.
  • Die Semmeln klein schneiden.
  • Diese Zutaten in die Schüssel geben
  • Die Eier mit der Milch verschlagen und über die Brotmasse gießen.
  • Alles umrühren und 20 Min. ziehen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Zwiebel schälen, würfeln und in Butter anrösten.
  • Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen
  • Die angerösteten Zwiebeln zur Brotmasse geben und das Mehl darüber streuen.
  • Alles gut durchkneten, bis die Masse homogen ist.
  • Aus der Masse kleine Bällchen ("Knödel") formen, die etwa 4–7 cm dick sind.
  • Die Knödel im heißen Wasser etwa 15 Min. garziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche aufschwimmen.
  • Zwischenzeitlich die Brühe erhitzen und abschmecken.
  • Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
  • Die Brühe in Teller füllen und jeweils 1 oder 2 Knödel hineingeben und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]