Süße Reiskroketten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Süße Reiskroketten
Süße Reiskroketten
Zutatenmenge für: 4 Personen/Portionen
Zeitbedarf: 75 Minuten
+30 Min. Ruhezeit
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die süßen Reiskroketten (Frittelle dolce di riso) haben in der Toskana eine weit zurückreichende Geschichte. Schon einer der bekanntesten Gastrosophen Italiens, der als Maestro Martino genannte Martino Rossi (15. Jahrhundert) schrieb in seinem Kochbuch Libro de arte coquinaria (frei übersetzt):

Den Reis in der Milch gar kochen (bis er weich ist), ihn anschließend aus der Milch herausnehmen und wie oben beschrieben, zu Kroketten formen. (Gemeint sind vorangegangene Rezepte, in denen von der Zubereitung von runden Reiskroketten die Rede ist: "fare le fritelle ronde".) Die Kroketten kann man von Hand formen oder, nach Belieben, eigens vorgefertigte Formen verwenden. Nach Belieben eventuell Käse oder weitere Milch hinzufügen und die Kroketten in gutem Schmalz, in Butter oder in gutem Öl ausbacken.

Die süßen Reiskroketten gehören in der italienischen Küche zu den Dolci genannten Desserts und werden traditionell zum Vatertag (Festa del papà) (19. März) gegessen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Zitrusfrüchte heiß abwaschen und trocknen.
  • Von der Zitrone einige Streifen abschälen.
  • Die Orangenschale fein abreiben.
  • Die Milch kochen, den Reis zugeben und unter Rühren 1 Min. kochen lassen.
  • Die Butter mit 1 Pr Salz und den Zitronenstreifen zugeben und ohne Deckel bei schwacher Hitze etwa 15–20 Min. köcheln, bis der Reis weich ist.
  • Gelegentlich umrühren.
  • Den Reis vom Herd nehmen, abkühlen lassen und die Zitronenstreifen entnehmen.
  • Den Reis mit dem Eigelb binden und das Mehl mit der Hefe und dem Alkohol unterrühren.
  • Den Zucker und die Rosinen damit vermischen und das Ganze etwa 30 Min. ruhen lassen.
  • Die Pinienkerne zugeben.
  • Das Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Reismasse ziehen.
  • Reichlich Öl in der Pfanne erhitzen.
  • Löffelweise die Reismasse in das heiße Öl geben und beidseitig goldbraun ausbacken.
  • Die nun entstandenen Reiskroketten auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warm stellen.
  • Die Fritelle auf der Servierplatte anrichten, mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Es gibt auch eine "salzige" Variante: Reiskroketten
  • Weitere Rezepte zu Kroketten: Kroketten in der entspr. Kategorie